Turnvater Jahns Nachfolger

Friedrich Ludwig Jahn war ein akademischer Versager und Hochstapler, der es in Deutschland dennoch zu höchsten Ehren gebracht hat und bis heute als „Turnvater“, also als Begründer der modernen Körperertüchtigung, gilt. Immer noch tragen Turnvereine und Turnhallen den Namen dieses ideologischen Vorläufers des deutschen Vernichtungsantisemitismus und völkischen Größenwahns, von dem der Satz stammt „die Juden sind Deutschlands Unglück“, und daher wundert es den Lindwurm auch nicht, dass einer der schlimmsten antisemitischen Ausbrüche der vergangenen Jahrzehnte von einem deutschen Ober-Leibeserzieher stammt. Arnd Krüger, Direktor des sportwissenschaftlichen Instituts der Uni Göttingen, hat bei einer Tagung deutscher Historiker seinen kleinen Penis ausgepackt und auf die Gräber der elf Israelis gepullert, die bei dem palästinensischen Terroranschlag auf das israelische Olympiateam 1972 in München ermordet wurden. Die jüdischen Sportler, so der Herr Direktor, hätten nämlich über den bevorstehenden Anschlag Bescheid gewusst, sich aber bewusst geopfert, um Israel einen Propagandasieg zu verschaffen. Ganz schön fies, diese Juden, aber warum sind die so? Der Herr Institutsdirektor und Freizeitrassenkundler weiß es: In Israel herrsche ein „untschiedliches Körperverständnis“ im Vergleich zu anderen Industrienationen, und man versuche dort, „Leben mit Behinderungen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern“. Außerdem sei die Abtreibungsrate dort besonders hoch.

Uffza, so viel Bockmist in einer dermaßen konzentrierten Form hat der Lindwurm selten zuvor vernommen, und das Reptil hat schon so einiges an hirnzersetzenden Aussagen von politischen Borderlinern und Totalirren gehört und gelesen. Hier greife ich zum Mittel der Punktation, um diesen Schwachsinn aufzudröseln:

1. Israel versucht selbstverständlich, „Leben mit Behinderungen mit allen Mitteln zu verhindern“. Das macht nämlich jede Gesellschaft, die einen Funken Menschlichkeit in sich trägt. In Israel gibt es der vielen Kriege und der vielen netten palästinensischen Terroristen wegen mehr behinderte Menschen als irgendwo sonst, denn wenn so ein Sprengstoffgürtel in einem Autobus explodiert, dann bleibt so mancher Mensch ohne Arme oder Beine zurück. Kaum ein anderes Land ist daher in Sachen medizinische Forschung und Rehabilitationsmaßnahmen so fortschrittlich wenn es darum geht, Behinderten ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Aber das hat der Herr Sportwissenschaftler natürlich nicht gemeint. Er will unterstellen, dass die Israelis, sprich die Juden, generell gegen Behinderte eingestellt seien, und damit wendet er die abscheuliche Taktik der modernen Antisemiten an, den Juden genau das unterjubeln zu wollen, was die Nazis tatsächlich betrieben hatten. Aber es ist halt eine Tatsache, mit der auch der feine Herr Sportwissenschaftler leben wird müssen, dass behinderte Menschen in DEUTSCHLAND totgespritzt und durch den Kamin gejagt wurden, und nicht in Israel. Nicht die Israelis haben ein anderes Körperempfinden als andere Industrienationen, sondern die geistigen Nachfolger von Turnvater Jahn waren und sind es, die sich mit ihrem primitiven Körperkult und Männlichkeitswahn von zivilisierten Menschen unterscheiden.

2. Weil die Israelis also, folgt man der „Argumentation“ des geistigen Grabschänders Krüger, ein „anderes Körperempfinden“ haben, keine Behinderten mögen und viel abtreiben, bringt sie das quasi automatisch dazu, sich abschlachten zu lassen, um der PLO eins auszuwischen? Ich bin wohl dem Intellekt dieses großen Denkers nicht gewachsen, denn ich kann da keine Zusammenhänge erkennen. Waren es nicht die Nazis, die von ihren Untertanen verlangten, sich für den Führer zu opfern? Und sind es aktuell nicht die Islamisten, die dem menschlichen Leben so wenig Bedeutung zumessen, dass sie sich mit Freuden selbst töten, wenn sie ein paar Juden oder andere „Ungläubige“ mit in den Tod reißen können? Die „Logik“ des Vorturners aus Göttingen  kann man wahrscheinlich nur dann nachvollziehen, wenn man auch davon überzeugt ist, dass sich sechs Millionen Juden ermorden ließen, bloß um den Deutschen eine schlechte Nachrede anzuhängen und dass die amerikanische Regierung (oder doch der Mossad?) gerne mal ein paar tausend der eigenen Bürger in die Luft sprengt, um den armen Bin Laden zu diskreditieren.

3. Was kann ein vernünftiger Mensch, also kein religiöser Fundamentalist, an einer – angeblich – hohen Abtreibungsrate aussetzen? Und was hat diese damit zu tun, dass sich israelische Sportler angeblich absichtlich umbringen ließen? Eine hohe offizielle Abtreibungsrate ist nichts anderes als ein Indikator dafür, dass die Frauenrechte in der betreffenden Gesellschaft gut verankert sind. Und dass Nazis und Päpste in dieser Gesellschaft nichts zu melden haben.

Zusammenfassung: Der Herr Krüger unterstellt, dass in Israel Menschenleben nichts wert sind und Israelis daher gerne dazu bereit sind, ihr Leben zu opfern, um ihre Feinde schlecht dastehen zu lassen. Und genau deswegen hat sich Israel ja niemals gegen die Angriffe seiner Nachbarstaaten gewehrt, hat keinen hoch professionellen Geheimdienst und hat keinen Schutzzaun gegen arabische Selbstmordattentäter gebaut, gelle?

Abschließend: Der Antisemitismus ist erneut auf einem erschreckenden Vormarsch, und wie bereits im 19. und frühen 20. Jahrhundert, sind es wieder vornehmlich akademische Kreise, in denen dieses geistige Unkraut besonders gut gedeiht. Arnd Krüger hat mit seinem Versuch, Israel als babymordendes, behindertenhassendes Kollektiv darzustellen, dessen „Körpergefühl“ sich von jenem anderer Nationen „unterscheidet“, den bislang offensten Versuch gestartet,  Juden erneut zu dehumanisieren. Wenn der Mann damit durchkommt, kann sich Angela Merkel all ihre Lippenbekenntnisse zur unverbrüchlichen Solidarität mit Israel sonst wohin schieben.

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Turnvater Jahns Nachfolger

  1. Ich dachte zuerst, ich unterschreibe jedes Wort dieses Blogeintrags, aber hier fiel mir dann doch das Fressbrett runter:

    „Was kann ein vernünftiger Mensch, also kein religiöser Fundamentalist, an einer hohen Abtreibungsrate aussetzen?“

    Wie wäre es mit: Ungefähr das, was Nazigegner an dem Euthanasieprogramm der Nazis auszusetzen hatten? Aber Nazigegner waren ja auch keine „vernünftigen Menschen“, nicht wahr?

    Maßen sie sich WIRKLICH an, zu wissen, wann menschliches Leben beginnt?

    Es ist mir ein Rätsel, wie ein „Freund Israels“ dazu kommt, dieses Land mit einem derartig zutiefst verkommenen Argument zu verteidigen. Ist ihnen nicht einmal die Idee gekommen, nachzuprüfen, ob das mit den Abtreibungen überhaupt stimmt? So etwas ist im Zeitalter des Internets kein großes Ding mehr. Also: Es stimmt nicht! Offensichtlich ist Israel ethischer, als manche seiner Verteidiger.

    Pfui Teufel!

  2. @ valdisere: Wer Abtreibungen mit dem Euthanasieprogramm der Nazis vergleicht, hat bei mir verschissen. Sie wissen schon, dass Abtreibung unter den Nazis strengstens verboten war, wie übrigens unter den meisten faschistischen Diktaturen? Sie wissen, dass pro Jahr weltweit geschätzte 68.000 Frauen sterben, weil sie illegale Abtreibungen durchführen lassen müssen (Quelle: http://www.aerzteblatt-studieren.de/doc.asp?docid=104408)? Sie wissen ferner, dass zu allen Zeiten und unter allen Bedingungen abgetrieben wurde, dass sich also Frauen durch Gesetze nicht davon abhalten lassen, sondern Verbote lediglich Frauen kriminalisieren und oft genug auch töten? Sie wissen, dass Abtreibungsverbote immer nur vorgeschobene ethische Gründe haben, in Wahrheit aber stets Biopolitik auf Kosten des Selbstbestimmungsrecht der Frauen sind? Falls Sie das alles wissen, dann stecken Sie sich Ihren Kommentar dorthin, wo kein Licht scheint. Sollten diese Erkenntnisse neu für Sie sein, war es mir eine Freude, Sie zu erleuchten.

  3. Oh Gott. Unglaublich, was für A….. in D-Land Professor werden können. Da kommt mir das Kotzen.

  4. Israel ist eben ein zutiefst perfides Gebilde. Der einzige Staat der Welt, der seine Kinder für die große Sache opfert. Und die zionistisch-jüdische Propaganda versteht es auch noch, den Nazis und Islamisten die Schuld in die Schuhe zu schieben. 😉

    Wissen Sie, nachdem, was ich über die WTC-„Verschwörung” alles lesen mußte, überraschen mich solche Thesen auch nicht mehr. Und wie perfekt ist es denn für die antisemitisch eingestellten Verschwörungstheoretiker, wenn man gleich in einem Aufwasch sozusagen alles Übel der Welt erklären und gleich noch den Juden anlasten kann?

  5. […] Der Lindwurm basht Arnd Krüger, Professor am sportwissenschaftlichen Institut der Uni Göttingen. Krüger hatte auf einer Tagung verlauten lassen, die während der Olympischen Spiele 1972 in München entführten und ermordeten israelischen Sportler seien “freiwillig in den Tod gegangen, um Israel zu nutzen”. Grund sei das “unterschiedliche Körperverständnis” der Israelis, welches u.a. im Willen, behindertes Leben um jeden Preis zu vermeiden, und einer exorbitant hohen Abtreibungsrate indiziert sei. […]

  6. @ valdisere: Es ist doch immer dasselbe mit euch radikalen Abtreibungsgegnern. Ihr wähnt euch moralisch im Recht, weil ihr meint, ihr würdet für das Leben kämpfen, aber kaum konfrontiert man euch mit einer differenzierten Sichtweise der Thematik, dreht ihr sofort in blanke Hysterie ab und wünscht euren „Gegnern“ den Tod („Schade, dass Ihre Mutter während der Schwangerschaft die falsche Entscheidung getroffen hat“). Auf Argumente wie jenes betreffend die 68.000 Frauen, die jährlich wegen Abtreibungsverboten sterben, geht ihr natürlich gar nicht erst ein. Aber egal, warum posten Sie eigentlich hier? Sie sollten doch mit Ihresgleichen Plastikembryonen vor Abtreibungskliniken in die Luft halten und Schilder tragen mit der Aufschrift „Stoppt den Babycaust“, also die Shoa relativieren, so wie es auch gewisse „Tierschützer“ machen („stoppt den Holocaust auf dem Teller“)?

    ps: Dass auf „Lizas Welt“ großartige Artikel erscheinen, weiß ich selber. Ich habe dieses Blog ja nicht ohne Grund auf meinem verlinkt, und ebenso nicht ganz grundlos verlinkt auch „Lizas Welt“ auf den Lindwurm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s