Reale Apartheidsopfer

In Italien sperrt man Zigeuner in Ghettos, in Ungarn zündet man ihnen die Häuser an und schießt sie tot, in der Slowakei vegetieren sie in erbärmlichen Slums und sind teilweise dermaßen verarmt, dass ihre Kinder Gras essen, in Österreich werden sie von Rechtsextremisten schon mal in die Luft gesprengt, in Tschechien werden sie – wie in ganz Europa – systematisch diskriminiert und sind immer wieder Zielscheiben für Neonazis, kurz: Die Situation der Roma und Sinti ist prekär. Und welche Volksgruppe ist es nun, die sich vor Solidaritätsbekundungen europäischer Linker kaum retten kann, für deren Anliegen zehntausende in ganz Europa auf die Straße gehen, deren Lage man mit „Apartheid“, „Ghettobewohner“ , „Freiluftgefängnisinsassen“, ja „Genozidopfer“ beschreibt? Und wer bekommt Milliarden Euro von der EU? Na die Palästinenser natürlich, liebe Leserinnen und Leser, was haben denn Sie gedacht?

Advertisements

3 Gedanken zu “Reale Apartheidsopfer

  1. Pech für die Zigeuner! Sie werden nicht von Juden gequält. Sonst würden sie natürlich auch Milliarden von der EU kriegen.
    Wie meinte Gremliza letztens sinngemäß: immer dann, wenn die Palästinenser in so großer Not sind, dass sie sich einer halbwegs sinnvollen Friedensregelung nicht mehr verweigern können, kommen Franzosen oder Deutsche vorbei und lassen ein paar Bündel Geld aus der Tasche fallen, damit alles schön beim Alten bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s