Holy Shit

Wer gegen jede Vernunft immer noch meint, Papst Benedikt XVI habe die antisemitischen  Piusbrüder nur aus christlicher Nächstenliebe wieder in den Schoß von Mutter Kirche aufgenommen, der sollte sich diesen Artikel des Spiegel durchlesen, in dem nachgewiesen wird, dass der damalige Kardinal mit vollem Wissen die Veröffentlichung eines seiner Texte in der rechtsextremen Zeitschrift „Aula“ genehmigen ließ. Wie stolz die Braunen auf den prominenten Gastautor waren, kann man im entsprechenden Lindwurm-Beitrag nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s