Ein Kommentar zu „Welcome home, mass murderer

  1. bislang war mir nicht bekannt, dass in diesem falle die gesetze des jahres 1945 anzuwenden sind und daher mitte der 60iger jahre eine verjährung von kapitalverbrechen eintreten konnte. ich fürchte du hast recht und er kommt nach kärnten. da er nicht nach polen verbracht werden kann und die usa ihn auswiesen, wird österreich wohl nix anderes übrig bleiben und welcher platz böte sich besser an als kärnten. in klagenfurt wäre er ja auch nicht alleine, ein paar alte bekannte würden ihm schon das leben ein wenig versüssen und ein paar jüngere ihn soweit finanziell unterstützen, dass er sich sicher fragen wird, warum er nicht schon früher nach österreich kam. als neokärntner schäme ich mich für diese haltung!
    aber genau so wird es ablaufen und beim ulrichsbergtreffen, findet er dann seine alte kompanie wieder. so schön habens halt nur nazis….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s