Es gibt keine „Antifa“

Es gibt keine „Antifa“. Es gibt nur Personen und Gruppen, die sich selbst so bezeichnen oder von anderen so bezeichnet werden. Gäbe es eine Antifa, würden Europas Neofaschisten und Neonazis nicht gar so selbstbewusst und ungehindert herumstolzieren.

8 Kommentare zu „Es gibt keine „Antifa“

  1. Ich dachte, es war eine Darmoperation und keine Lobotomie?! Zumindest die Fähigkeit, auch nur irgendwie zu argumentieren, scheint dir aber mittlerweile auf jeden Fall abzugehen.

  2. Und DIR scheint – wohl nicht erst seit gestern – Niveau abzugehen, Hosenstall (passender Nick übrigens, nicht einmal mir wäre ein besserer eingefallen :-)).

  3. Ah, „schau dich mal an“, ein what-about-ism. Das ändert allerdings nichts daran, dass der verehrte Herr Lindwurm nicht auch nur die geringste Begründung für seine vollkommen hirnrissige Behauptung geliefert hat. Lindwurm, nur weil du die Aktivitäten der Antifa nicht wahrnimmst, heisst es nicht, dass es sie nicht gibt, noch kann man aus Existenz oder Aktivität der Antifa auf ein daraus resultierendes eventuelles öffentliches Auftreten von Alt-, Neonazis und Neofaschisten schließen.

  4. Ich glaube hier ging es nicht darum, zu behaupten die Antifa sei nicht existent, vielmehr dass die Form, in der die Antifa in Erscheinung tritt vielerorts so gut wie gar nichts bewegt.

    Was mmn auch ein absolut dringendes Problem ist, ich erlebe es oft genug wie leicht es rechts gesinnten Menschen fällt diese Bewegung als nicht relevant abzutun, und viel schlimmer, wie wenig die Antifa in der restlichen Bevölkerung akzeptiert bzw beachtet wird.

  5. @Frank Hosenstall

    Für viele Menschen, die sich „Antifaschisten“ nennen, ist „Faschist“ ein gern gebrauchtes Schimpfwort für politische Gegner (alle, die rechts des linken Flügels der Grünen stehen, George W. Bush und Israel)

    Typen wie Le Pen und Haider nimmt man jedoch nicht allzu ernst…

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/03/17/der-kronzeuge/

    P.S. das ist das erste Mal, dass mich wer im Internet aggressiv gemacht – du bist wirklich Abschaum

  6. Für viele Menschen, die sich “Antifaschisten” nennen, ist “Faschist” ein gern gebrauchtes Schimpfwort für politische Gegner

    Deine Über-den-Kamm-scheren von allen Antifaschisten ist nichts anderes als eine Beleidigung für alle aufrechten Antifaschisten, die es sich zum Ziel gemacht haben, die offen und subversiv auftretenden Faschismen in unserer Gesellschaft zu bekämpfen. Dass du Israel als Ziel von Faschismus-Verleumdungen nennst, zeigt, wie sehr auch du verblendet bist, denn tatsächlich war und ist der Nahostkonflikt der größte Spaltpunkt der antifaschistischen Bewegung, an denen selbst große Organisationen wie die Antifa Berlin zugrunde gegangen sind. Wenn du gegen „Antiimps“ hetzen willst, dann tu das von mir aus, aber schere nicht alle Antifaschisten über einen Kamm, wenn du offensichtlich wenig Ahnung von dieser Bewegung und dessen Facetten hast.

    Typen wie Le Pen und Haider nimmt man jedoch nicht allzu ernst…

    Le Pen hat sich selbst abgesägt, Haider ebenfalls, sozusagen, wieso sollte man eine Pappnase und einen Toten ernst nehmen? Da hast du wirklich die allerschlechtesten Beispiele ausgesucht…

    das ist das erste Mal, dass mich wer im Internet aggressiv gemacht – du bist wirklich Abschaum

    Das freut mich aber. Kaum deckt man die Heuchelei der Leute auf, werden sie aggressiv und zeigen ihre „herrenrassige“ Seite.

  7. zugegeben: ich bin kein „Antifa“ Experte…

    es ist aber schon auffällig wie schnell man sich die Bezeichnung „Faschist“ einfängt.

    auch du bist mir jetzt schnell einmal mit „Herrenrasse“ (wohl eindeutig ein Nazi-Ausdruck) gekommen.

    Haider ist eh seit ein paar Monaten tot und Le Pen alt? – also kein Thema? die Faschisten und Nazis wurden auch vor fast 64 Jahren besiegt – und trotzdem kämpft ihr tapfer gegen Hitler und Mussolini weiter.

    aggressiv haben mich nicht die Inhalte gemacht – Blödsinn liest man oft genug – sondern der niederträchtige Krebs/Lobotomie Schmäh…

  8. Dir ist aber schon aufgefallen, daß sich das “herrenrassige” auf den von dir zuvor benutzten Begriff „Abschaum“ bezog. Da mußte ich nämlich auch schlucken, weil dies tatsächlich Nazisprech ist. In Zukunft würde ich dir ein solches Niveau nicht in Diskussionen empfehlen, das kommt nämlich nicht sooo gut an. Mahlzeit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s