Mein Krebstagebuch

Für alle, die es interessiert: Ich habe ein eigenes Blog eingerichtet, auf dem ich die Erfahrungen mit meiner Krebserkrankung schildern werde.

Hier

5 Kommentare zu „Mein Krebstagebuch

  1. Mein lieber Lindwurm,

    es tut mir so unendlich leid, wenn ich davon höre. Ich habe meine Tante, einen Onkel und meinen Bruder durch Krebs verloren. Jedesmal, wenn ich davon lese oder höre, dann bekomme ich Magenschmerzen, besonders bei Leuten die mir irgendwie sympathisch sind. Auch wenn ich Dich persönlich nicht kenne, so mag ich Deine Schreibe und Deinen Blog.
    Ich wünsche und hoffe, dass Du diese Krankheit überstehst und noch lange erhalten bleibst.
    Außerdem brauche ich ja jemanden der mir die Hochhäuser in Kärnten zeigt.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Taylor

  2. ach mann was für eine scheizze 😦
    Es ist bedrückend zu lesen wenn es wieder jemanden „erwischt“ hat.
    Zum Glück kann ich aus meinem persönlichen Verwandtenkreis nur positives erzählen: Mein Vater hatte Darmkrebs und es nach einer OP überlebt ebenso wie meine Tante mit Brustkrebs.

    Ich wünsche Dir Kraft Kraft Kraft!!

    Auch von hier ganz liebe Grüße!
    ezra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s