Israel muss mal wieder

Wenn es um Israel geht, ist der Journalist András Szigetvari stets zur Stelle, um die für europäische „Israelkritiker“ so typische Mischung aus Desinformation und Gönnerhaftigkeit unter die Leute zu bringen. In einem Kommentar für den Standard verfällt Szigetvari gegenüber Jerusalem gleich mal in den Befehlston: „Israel muss endlich mit einer tiefgreifenden Aufarbeitung seines Gaza-Feldzugs beginnen. Sonst wird die Frage immer drängender, was Jerusalem eigentlich verschweigen möchte.“ Israel muss also mal wieder. Hamas & Co müssen seltamerweise nie. In seinem anklagenden Kommentar beruft sich der Standard-Journalist natürlich nicht auf nachvollziehbare Daten und Untersuchungsberichte, sondern auf israelfeindliche Organisationen: „Am Mittwoch veröffentlichte die dritte renommierte NGO in Folge einen Bericht über den Gazakrieg zum Jahreswechsel. Der Tenor ist immer der gleiche: Die israelische Armee habe viele unschuldige Zivilisten während ihrer dreiwöchigen Kampagne getötet, zu viele, um von „Kollateralschäden“ im Kampf gegen die Raketen der Hamas zu sprechen.“ Dass die NGOs, die im Gazastreifen arbeiten, ihre Mitarbeiter zu 99 Prozent aus Hamas- und Fatahmitgliedern rekrutieren, ficht Szigetvari dabei nicht an.

Ich möchte hier keineswegs behaupten, dass alle Vorwürfe gegen die IDF Unsinn seien, dass die NGOs ausschließlich Propaganda verbreiteten und die Aussagen einzelner israelischer Soldaten über Kriegsverbrechen samt und sonders erlogen wären. Nein, es gab natürlich wie in jedem Krieg Fehlentscheidungen und Grausamkeiten. Aber es kotzt mich halt einfach an, wenn ein Journalist  aus dem sicheren Wien, in das keine Terrorbande Raketen hineinschießt, Israel schulmeistert und dem bedrängten Staat Vorschriften machen will. Szigetvari sollte übrigens wissen, dass in Israel die von ihm verlangte Aufarbeitung längst stattfindet, und zwar mit mehr Transparenz, als etwa in Österreich die endlos lange Reihe von Polit-, Polizei- und Justizskandalen diskutiert wird.

Siehe auch hier

10 Gedanken zu “Israel muss mal wieder

  1. Israel sells und beruhigt das schlechte Gewissen. Was kann es Schöneres für einen Mitteleuropäer geben, speziell für einen Deutschen oder Österreicher, wenn die Juden wieder einmal unartig oder gar böse zu anderen waren. Da stürzt man sich drauf, da vergleicht man, da hebt man warnend den Zeigefinger, wie gesagt, es beruhigt das schlechte Gewissen und es ist völlig ungefährlich, weil es keinen rabiaten Juden einfallen wird, sich irgendwo in die Luft zu sprengen….

  2. lol @ oren1 und rofl @ lindwurm!

    lieber oren1 – welches schlechte gewissen muss ich als junger österreicher denn haben? – richtig – gar keines! oder gibt es hier auch soetwas wie sippenhaftung? – ist doch blödsinn – oder?!
    dumm ist wer dummes tut, und ein mörder ist wer mordet. für mich als „unbeteiligter“ ist halt die frage killed vs. killed – und da hat israel (in dieser auseinandersetztung) eindeutig die nase vorne – so einfach ist das für einen normalen EU bürger wie mich. -> das als „unartig“ zu bezeichnen ist imho nahe der liga „arbeitslager“!

    lieber lindwurm – du lehnst dich weit hinaus – ich dachte dir ist klar dass es immer 20% deppen gibt – egal wo, in welcher schicht, in welchem berufstand und in welcher kultur – gefährlich wird es immer dann, wenn die deppen die „normalen“ verführen und die restlichen 20% vernünftigen zusehen – und das kann überall passieren!

    im übrigen wünsche ich dir alles gute

    markus

  3. Wenn man Markus und seinen Beitrag vervielfacht und das kann man, denn beide sind gelungene Prototypen, dann erkennt man, dass sich die Markusse und ihre Beiträge selbst zu einer Sippe machen. Sie gehören nämlich zu jener Sippe, die immer nur gegen Krieg und Tod sind wenn es um Israel geht und da sind sie natürlich gegen Israel. Interessanterweise gibt es keine Markusse, wenn es um Ruanda geht, um Darfour, um den Iran, um Tschetschenien und um alle anderen schönen Plätze dieser Erde wo Menschen in Kriegen umkommen. Das ist viel zu kompliziert für die Markusse, Israelbashing ist viel lustiger und man ist sicher nie allein….

  4. ui – der oren1 – der menschenkenner. du durchschaust auch wirklich alles!
    deine unterstellungen haben allerdings ein schmunzeln bei mir verursacht – vielen dank dafür, ich lache gerne.
    wie kommst du eigentlich auf oren1 ? war oren als nick nimmer frei? – oder hat der einser eine tiefere bedeutung?
    die nummer 1 vielleicht? oder der oren mit einer gehirnzelle? – gibts dann auch einen oren mit 2?
    gibts eigentlich auch den orenmimimi? oder bist du ganz ein schlauer der mit oren eigentlich nero meint?
    fragen über fragen.
    israelbashing – was meinst du eigentlich damit? – gibts auch marokkobashing oder türkeibashing?
    ist israelbashing das gleiche wie ahmadinedschadbashing oder eher was wie oren1bashing?

    übrigens, lieber oren1

    bashing: eine form von physischer oder verbaler gewalt

    hoffe geholfen zu haben, denn in meinem post kann ich nichts von diesem „bashing“ lesen – du wirst den ausdruck wohl verwechselt haben.

  5. Markus ist tatsaechlich typisch, leider…

    Die staendigen Wiederholungen, in denen Israel unterstellt wird, Kriegsverbrechen zu begehen, schonunglos pal. Zivilisten zu toeten, Wasser zu stehlen, usw. fuehrten leider schon laengst dazu, dass solche „Kenntnisse“ als selbstverstaendlich gelten und gar nicht mehr hinterfragt werden.

    Mit falschen Daten kommt man aber automatisch zu falschen Ergebnissen.

    Ein bisschen verraeterisch bei dem „jungen Oesterreicher“, den die Vergangenheit nichts angeht, scheint mir, dass er gleich zum Psychologisieren greift, wenn er kritisiert wird.

    Wenn er seiner Sache so sicher ist, sollte er es doch nicht noetig haben, so uncool auf Kritik zu reagieren?

  6. „Markus ist tatsaechlich typisch, leider…“

    a) typisch? für was?
    b) anstelle der 3 punkte bitte eine erläuterung schreiben – liest sich besser und lässt weniger raum für interpretation – ist in einer diskussion wichtig.

    „Die staendigen Wiederholungen, in denen Israel unterstellt wird, Kriegsverbrechen zu begehen, schonunglos pal. Zivilisten zu toeten, Wasser zu stehlen, usw. fuehrten leider schon laengst dazu, dass solche “Kenntnisse” als selbstverstaendlich gelten und gar nicht mehr hinterfragt werden.“

    a) israel begeht (wie auch jedes andere mir bekannte, sich im krieg befindenden land) kriegsverbrechen! aber weil es alle anderen ja auch tun ist es ok?
    b) schockiert bin ich hier über die „pal.“ abkürzung!

    „Mit falschen Daten kommt man aber automatisch zu falschen Ergebnissen.“

    ein wort dazu: richtige daten liefern ?!

    „Ein bisschen verraeterisch bei dem “jungen Oesterreicher”, den die Vergangenheit nichts angeht, scheint mir, dass er gleich zum Psychologisieren greift, wenn er kritisiert wird.“

    das wiederum finde ich wirklich lustig – du hast ein lächeln auf meine lippen gezaubert – danke! 🙂
    mein name wurde durch den kakao gezogen (markusse) – darf ich dann zum a nicht b sagen, ohne dass mir psychospielchen unterstellt werden ?

    „Wenn er seiner Sache so sicher ist, sollte er es doch nicht noetig haben, so uncool auf Kritik zu reagieren?“

    kritik ist super, unterstellungen naja 😉

  7. […] András Szigetvari, Der Standard – „Israel muss“, „Jerusalem will verschweigen“ (oh hoppla, der hat NICHT „Tel Aviv“ geschrieben!) und die „dritte renommierte NGO“ hat veröffentlicht“ – dass die erste Veröffentlichung als pure Propaganda erwies und AI derart einseitig „recherchiert“ hat, dass man es ihnen um die Ohren hauen müsste, kümmert den Österreicher nicht. Und auch „die dritte renommierte NGO“ hat nur eine einzige Agenda: Israel mies zu machen. Egal, es passt ja in die geistige Vorbildung des Mannes, also muss es stimmen. […]

  8. Markus,

    typisch ist die Ignoranz kombiniert mit der Empfindung, Bescheid zu wissen.

    Wenn ich Dich richtig verstehe, ist Krieg ohne Kriegsverbrechen nicht moeglich oder Krieg an sich ist bereits ein Verbrechen.

    Wenn das so ist, warum deklarierst Du dann, dass Israel dabei die Nase vorn habe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s