Tschoppale strikes again

Kärntens Landeshauptmann Dörfler, wohl ermutigt durch den Jagdschein, den ihm die Justiz ausgestellt hat, gab Soziallandesrat Christian Ragger (BZÖ), den Auftrag, in Hinkunft „Ausländern“ keine Mindestssicherung auszahlen. Das Vorhaben wird natürlich vom VfGH kassiert werden, doch Dörfler und vor ihm Haider haben ja bei den Ortstafeln erlebt, dass das Missachten des Verfassungsgerichtshofes keinerlei Konsequenzen nach sich zieht, da in Österreich Tschoppalanfreiheit für kärntner BZÖ-Politiker herrscht. Unter „Ausländern“ verstehen Dörfler und Ragger pikanterweise Deutsche, die von den beiden orangen Großdenkern als „Hartz-IV-Flüchtlinge“ verleumdet werden. Dass Deutsche seit Jahrzehnten zu 90 Prozent den kärntner Tourismus finanzieren und hunderte Millionen Euro ins ansonsten wertschöpfungsarme Land gespült haben, ist den Herrschaften wurscht. Man darf sich schon auf die Schlagzeilen der deutschen Boulevardpresse freuen…

Ein Gedanke zu “Tschoppale strikes again

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s