Der Ulrichsberg ruft und keiner kommt

Das Ulrichsbergtreffen findet heuer definitiv nicht statt. Das ist gut und schön. Zwar wollen ein paar versprengte Trotzköpfchen von der FPÖ eine kleine Privatfeier oben am Gipfel abhalten, doch die Zeiten, in denen mit Unterstützung des Bundesheeres und mit Billigung und Beteiligung von SPÖ und ÖVP SS-Veteranen aus ganz Europa und junge Neonazis auf den Berg gepilgert sind, scheinen endgültig vorbei zu sein.

3 Kommentare zu „Der Ulrichsberg ruft und keiner kommt

  1. Man muss dem Darabosch danken. Würde das Bundesheer die Alten immer noch zum Gipfel kutschieren, wäre wohl alles beim Alten.

  2. Tja, die zeiten sind leider nicht vorbei. ETwa 150 alt und Neonazis, zusammen mit Obernazi Gottfried Küssel folgten der FPÖ und sorgten für einen der grössten offenen Neonaziaufmärsche der zweiten Republik. Na Prost!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s