„9/11-Truther“ im ORF

Es passt gerade so gut, da ich eben meine Zwangsgebühren für den österreichischen Rundfunk (ORF) bezahlt habe: Heute Abend sendet ORF 2 die „Dokumentation“ „9/11 – was steckt wirklich dahinter?“, in der solch große Terrorismusexperten wie die Schriftsteller Gore Vidal und Dario Fo zu Wort kommen werden. Aber auch der unselige Jürgen Elsässer, der immer öfter beweist, dass er nicht alle Glühbirnen im Kronleuchter hat, wird die Sendung mit seinen antiamerikanischen Tiraden berreichern. Und er wird vom ORF in der Vorabpresseaussendung als „prominenter Aufdecker“ gefeiert…

Lieber ORF: Ich bin mighty angepisst. Gehört es neuerdings zu deinem Bildungsauftrag, Verschwörungstheorien mit antiamerikanischen und antisemitischen Untertönen unters Volk zu bringen? Aber was heißt neuerdings? Du hast ja schon vor zwei Jahren der Opfer des islamistischen Terrors sehr geschmackvoll gedacht, indem du das Verschwörungsfilmchen „9/11-Mysteries“ ausgestrahlt hast.

Ich bin es übrigens langsam leid, mich mit den Spinnern und Arschlöchern zu befassen, die in Sachen 11. September fleißig eine Täter-Opfer-Umkehrung betreiben. Als Gegengift zum ORF-Programm empfehle ich die Website „Debunk 9/11-Myths“ oder auch die Seite von „Popular Mechanics“ über 9/11. Und wer des Englischen nicht mächtig ist, kann sich die Verschwörungstheroien auch vom „Spiegel“ zerpflücken lasssen.

9 Kommentare zu „„9/11-Truther“ im ORF

  1. Wobei die Wahrheit, lieber Lindwurm, wie so oft in der Mitte liegt.

    Natürlich gabs keine Marschflugkörper die ins Pentagon geflogen sind und keine Sprengladungen in der Tiefgarage vom WTC.

    Aber dass man in Washington mit vollem Vorsatz jegliche Warnungen seitens FBI, CIA, NSA, von mir aus sogar ATF und dem DoT ignoriert hat, ja sogar eventuelle Massnahmen abgedreht hat um – wie damals FDR, „Remember Pearl Harbour“ – einen Vorwand zu bekommen im mittleren Osten ein bisschen dreinzuhauen ist wohl eher die Wa(h)rheit.

    Ich hab kein Problem dass der Saddam und die Taleban platt gemacht wurden, bei Gott nicht. Aber unter falschem Vorwand und vor allem über den Tod von Zivilisten? Ob hier wirklich Osama oder die Neo-Con-Gruppe (Dick Cheney bietet sich als Drahtzieher ja geradezu an) mehr Blut an den Händen hat ist wohl Geschmackssache.

    Bei Pearl gabs zumindest ein Joint Comitee und einen Minority Report, und das keine 5 Jahre danach. Bei 911 sinds schon 8 Jahre und ich kann mich immer noch nicht des Eindruckes erwehren dass das nicht ganz stimmig ist – dem nach Mossad und KGB/FSB/SVR drittgrösstem Geheimdienst(verbund) einfach die Schuld zu geben sieht für mich zu sehr nach einer scapegoat aus.

  2. na ja, also ganz so einfach ist die sache nicht. da gilt es zum einen, die doch sehr bigotten moralauffasungen der offiziellen usa und ihre selbstgewählte rolle als weltpolizei zu berücksichtigen. da wurden z.b. – aus us-sicht- unbrauchbare nazi-größen (zu recht) vor den kadi gezerrt und verurteilt, während (nur um den prominentesten zu nennen) ein wernherr von braun nicht nur ungeschoren davonkam, sondern es im gegenteil zu ruhm und ehren im gelobten land brachte…
    dann haben wir es mit einem apparat aus geheimdienst und militär zu tun, de nicht davor zurückschreckte, biologische waffen an der eigenen zivilbevökerung zu testen.
    so iemlich alle militärische interventionen der usa seit dem wk 2 trugen zwar alle das deckmäntelchen der „moral“, der „befreiung“, der „demokratisierung“ u.ä. (s.o.), wirtschaftliche interessen sind aber mehr als offensichtlich und meist blieben scherbenhaufen zurück, die sich mit den erklärten zielen kaum in einklang bringen lassen.
    und wir haben es mit einem (damaligen) präsidenten zu tun, der zwar zu dumm sein dürfte, sich selbst die schuhe zuzubinden,sich aber gerade deswegen bestens dazu eignet, sich vor einen karren spannen zu lassen, der ausgesprochen verdächtig den spuren seines vorgängers folgt. und letztendlich dem papa dazu verhilft, spät aber doch dessen seinerzeit versäumtes ziel (beseitigung sadams und kontrolle über den irak) zu erreichen.
    last but ot least: es kann einem innenpolitisch schon ziemlich helfen (zumal, wenn man durch wahlschwindel und unter tatkräftiger unterstützung des eigenen bruders das präsidentenamt erschwindelt hat), wenn man der beinahe geschichtslosen, sogenannten „amerikanischen nation“, die bis auf den kleinen japanischen huster in pearl harbor seit rund 140 jahren keine unmittelbaren kriegsereignisse im eigenen land erlebt hat, wieder einmal material für ihren lächerlichen patriotismus liefert und die bevölkerung so davon ablenkt, dass man wieder einmal kräftig lobbyismus für family, freunde und geschäftspartner betreibt. apropos: die (nachweisbaren) geschäftlichen verstrickungen der familien (und großunternehmen) bush und bin laden bedürfen nach wie vor einer genaueren beleuchtung.
    und zum schluss noch ein kleiner schwenk: die vehemente verteufelung des islams bzw. aller moslems bei gleichzeitiger unbedingter und unkritischer verteidigung aller schritte israels und seiner „schutzmacht“ usa ist ebenso einäugig bis blind, wie das verhalten der hierorts so oft georfeigten, die „internationale“ absingenden „altlinken“!

  3. Unfassbar, dass selbst bei der Hinzuziehung eines Wahnsinnigen wie Elsässer (die anderen beiden muss ich noch googeln) nicht die Alarmglocken beim ORF schrillten.

    Das kann kein Zufall mehr sein!

  4. finde ich auch…großartiger beitrag, …des ORF.
    diese thema ist noch lange nicht ausdiskutiert..
    auch wenn das vielen nicht gefallen wird…erstaunlich wie zeitungen mit gift um sich werfen und in dem fall den orf angreifen…gehts noch? wir leben in einer freien welt und in dem beitrag waren fachleute zu hören und augenzeugen und keine esoteriker…die aufgabe der medien ist doch berichten. wo ist den das probbelm bitte.?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s