Land of the Dead

Die Haiderausstellung oder, geht es nach dem Willen des BZÖ, das „Haidermuseum“ ist genau das geworden, was man erwarten durfte: Eine widerliche Mischung aus Nekrophilie, Geschichtsfälschung, Verharmlosung der NS-Zeit und der Arisierungen, Freisprechung alter Nazis von ihrer Schuld und der Verbreitung von Verschwörungstheorien, die der kärntner Polizei, der Gerichtsmedizin und der Justiz den orangen Stinkefinger zeigen.

Unterdessen hat das BZÖ, zusammen mit echten Geisteskranken, wieder ein paar Kerzerln an der Unglücksstelle und vor der Landesregierung aufstellen lassen. Der Totenkult geht weiter, obwohl er der Mehrheit der Kärntnerinnen und Kärntner bereits ganz woanders vorbei geht. Es hier schon ein ganz seltsames Ländchen. Außer Leichenverehrung, Nordkoreaverherrlichung und Schuldenmachen geht scheinbar nix. Das alles riecht streng nach Tod und Endzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s