Veranstaltungstipp

Der renommierte Zeitgeschichtler und Antisemitismusforscher Robert S. Wistrich hält einen Vortrag zum Thema „Antisemitism/Antizionism – The Old and the New Left“.

Zeit: Dienstag, 27. April, 19 Uhr

Ort: Festsaal des Alten Rathauses, Wipplinger Straße 8, 1010 Wien.

Vortragssprache: Englisch

Advertisements

3 Gedanken zu “Veranstaltungstipp

  1. „Die Linke – von innen umzingelt“ LOL, made my day 🙂

    Und jetzt aber frisch an´s Werk und die PARTEI von den kosmopolitischen Unterwanderern säubern, ein paar Schauprozesse abhalten, in den Gulag mit dem jüd…äh, neokonservativen Pack! Ach, das spielt´s nicht mehr? Ätsch!

  2. Schön, wie du die im Artikel beschriebenen Verhaltens- und Vorgehensweisen von dir aus auch noch mit offensichtlicher Freude daran bestätigst. 🙂 Die antideutsche Konstruktion von Israelkritik -> Antizionismus -> Antisemitismus, wie sie im Artikel gezeichnet wird, kann man bei dir ja schon länger beobachten.

    Um den Vorwurf des Antisemitismus als geeignetes Mittel im Kampf gegen Kriegsgegner anwenden zu können, musste erst ein innerparteilicher „Neusprech“ durchgesetzt werden, bei dem Antisemitismus mit Antizionismus auf eine Stufe gestellt wird. Wobei der Begriff „Antizionismus“ oft nur diffus auf jedwede Gegnerschaft israelischer Regierungspolitik angewendet wird. In einem weiteren Schritt werden dann Antizionismus und Antiimperialismus gleichgesetzt. Somit kann man innerparteiliche Kritiker der von Israel geführten Kriege des Antisemitismus bezichtigen, ohne diesen dezidiert nachweisen zu müssen.

    Das einzige, was dir fehlt, ist die Parteimitgliedschaft bei der „LINKE“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s