The Dark Side Of The Moon revisited

Als kleines Bonbon für die Pink Floyd-Fans unter meinen Leserinnen und Lesern präsentiere ich eine aus Coverversionen zusammengestellte Version dieses großen Albums über Depression, Entfremdung und Wahnsinn. Kopfhörer aufsetzen und zurücklehnen!

Malcom McDowell, Andrew Belew, Alan White: „Speak to me/ Breathe“

Larry Fast: „On the Run“

Melissa Quade: „Time“

Julie C: „Breathe“

Lulu Hughes: „The Great Gig in the Sky“

Samina: „Money“

Sarah Slean: „Us and Them“

Robben Ford, Steve Porcaro, Aynsley Dunbar: „Any Colour you like“

Nikki Boyer: „Brain Damage“

Billy Sherwood, Bret Douglas, Mike Baker, Trent Gardner, Rob LaVaque, Jon-Michael Engard, Ted Leonard, Robert Berry: „Eclipse“

Von den empfehlenswerten Platten: „Pink Box – Songs of Pink Floyd“, „The Moon revisited – a Tribute to the Dark Side“, „Echoes of Pink –  a Tribute to Pink Floyd“ und „Pink Floyd Redux“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s