So war das Wochenende

-Manchmal findet man gerade in den von vielen Intellektuellen so verachteten Boulevardzeitungen Beiträge, die in ihrer Klarheit und Scharfsicht alles übertreffen, was die schwurbelnden Bedenkenträger in den Feuilletons zusammenkritzeln. Wie hier in der „Blick“, dem schweizer Pendant zur „BILD“.

-Henry M. Broder hat die heutige Verleihung der Böhme-Medaile an  Marcel Reich-Ranicki für dessen Lebenswerk insoferne gehijackt, als er seine Laudatio für den 90-Jährigen als proisraelischen Appell gestaltete. Man kann es auch übertreiben und man kann sich für richtige Worte auch den falschen Ort und die falsche Gelegenheit aussuchen…

-Die Hamas-Fans von „Free Gaza“ haben angekündigt, „ein Schiff nach dem anderen zu schicken, bis die unmenschliche Blockade ein Ende hat“. Dass der Beschuss von Zivilisten mit Raketen, Bombenattentate auf Schulbusse und Cafes und Discos und die nun schon Jahre andauernde Entführung von Gilad Schalit auch ein bisschen unmenschlich sein könnten, ist den „Aktivisten“ keine Zeile wert. Der Lindwurm meint: Wer es gut meint mit den Bewohnern des Gazastreifens, der kann durchaus kritisch hinterfragen, ob es seitens Israel besonders sinnvoll und human ist, Dinge wie Schockolade, Gewürze oder Zement  als blockierungswürdige Gegenstände einzustufen, doch in erster Linie sollte er sich nicht vor den Propagandakarren einer Terrororganisation spannen lassen, die für die Blockade ursächlich verantwortlich ist. Wer nachweislich lügt, einseitig gegen Israel hetzt und sich mit Klerikalfaschisten wortwörtlich in ein Boot setzt, hat für mich jede Glaubwürdigkeit als „Friedensaktivist“ verloren.

-Auch Robert Misik gibt in Form eines Videocast seinen Senf zur „Fee Gaza“-Diskussion hinzu, und ich bin erstaunt: Obwohl er erwartungsgemäß viele altlinke antizionistische Stehstätze aufsagt („Israel hat im Laufe der Jahrzehnte viel Unrecht begangen“…“illegale Aktion“… „Friedensaktivisten“ usw), zu ein paar eher originellen Schlussfolgerungen kommt (die Islamisten mutieren bei ihm zu „türkischen Linksradikalen“ – wtf?) und natürlich „verabsäumt“, auf die Gründe für Israels Seeblockade näher einzugehen oder gar die Hamas als die Terrororganisation zu bezeichnen, die sie nunmal ist, bleibt er dennoch angesichts seines politischen Backgrounds erstaunlich neutral und stellt immerhin klar, dass die israelische Armee keineswegs kaltblütig gemordet hat, wie es die Palästinenseristen wütend in die Welt blöken. Das ist für einen wie Misik schon ein Fortschritt im Denken.

-Jetzt will auch das deutsche Kapital ernst machen und lässt über seine Sprecherin Angela Merkel verlautbaren, dass man gedenke, in Hinkunft mit dem Pöbel noch weniger vom erwirtschafteten Geld zu teilen. Resteuropa wird sich wohl  dem Kurs der größten EU-Volkswirtschaft anschließen. Das wird noch lustig. Aber hey, wozu brauchen die Massen denn Kaufkraft? Immerhin ist Deutschland Exportweltmeister und es werden sich sicherlich immer noch ein paar arabische Prinzen finden, die sich einen Fünftmercedez und einen Drittmaybach in die Garage stellen wollen. Was kümmert da die großen konservativen Wirtschaftsexperten das absehbare Wegbrechen der Binnennachfrage?

Advertisements

5 Gedanken zu “So war das Wochenende

  1. Ich habe ja die Illusion, daß an den eigentlichen Sozialleistungen nicht gespart wird bzw. daß Leistungen gekürzt werden. Immerhin möchte Frau Merkel ja mal wieder gewählt werden und sich Koalitionsoptionen mit der SPD und den Grünen offen halten. Auf die könnte sie meiner Prognose nach nämlich früher angewiesen sein, als ihr lieb sein könnte. Schwarz-gelb steht ja kurz vor der Regierungsunfähigkeit. Wo wohl gekürzt wird ist bei der ganzen Arbeitslosenindustrie wie z.B. irgendwelche erlebnispädagogisch inspirierten Motivations-Kursen oder den Ein-Euro-Jobs die nachweislich ja nun mal überhaupt nichts bringen. Hier ist wirklcih Einsparpotential, welches man auch nutzen sollte.

    Broders Laudatio für Marcel Reich-Ranicki fand ich auch ein wenig am Thema vorbei, weil mir nicht ganz klar ist, was genau RR denn jetzt nun mit Israel zu tun hat.
    Anderseits finde ich es schon merkwürdig, daß auf Grund des Todes von neun Fanatikern hier vor meiner Haustüre bereits am Montag Nachmittag eine antiisraelische Demonstration statt fand, bei der noch ganz nebenbei stellvertretend für Israel ein US-Amerikaner verprügelt wurde (ist ja fast das Selbe), sich aber niemand darüber aufzuregen scheint, daß Nordkorea im März unprovoziert mal eben 46 unschuldige südkoreanische Seeleute versenkt hat.

  2. *lol* dadurch, dass du die Kernaussage von Robert Misik, dass beide Seiten in der Vergangenheit massive Fehler gemacht haben, die shills der jeweiligen „Fraktionen“, wenn man das wohl so nennen kann, das aber jeweils leugnen, dadurch anzweifelst, weil dir der kontra-Israel-Punkt nicht gefällt, du dem kontra-Palästinenser-Punkt aber applaudierst, ist doch nichts anderes als ein Beweis, dass Robert Misik vollkommen recht hat, und beide „Fraktionen“ von Fundis und boneheads durchsetzt sind. Israel ist eben nicht die ultimative Manifestation des Guten(tm), egal, wie oft du dir das selbst und anderen in diesem Blog mantrisch vorbetest.

  3. Sehr zu empfehlen sind Artikel und Bücher („Hitler besiegen“) von Avraham Burg!
    Der Weg zum Frieden kann niemals in Extremen- und zwar auf beiden Seiten-liegen!

  4. @foo: Israel ist für mich keineswegs die „ultimative Manifestation des Guten“. Allerdings sind Vernichtungsantisemiten wie die Hamas und die Hisbollah und deren Financiers und Fans nahe dran, die „ultimative Manifestation des Bösen“ zu sein.

  5. wobei ich hier den guten alten lindwurm sehr gerne unterstütze.

    löst euch doch vom schwarz-weiß malen, natürlich macht auch Israel fehler wer macht die nicht??

    jedoch wäre es ein schönes gefühl sich endlich darauf einigen zu können, dass die hamas, der iranische präsident, der türkische obermotz erdogan und die muslimische bruderschaft mit ihren wünschen israel vom erdboden zu tilgen ganz klar an der spitze aller verblendeter zeitgenössischer schwerstverbrecher aufzulisten sind.

    man sollte schon in der lage sein zwischen klerikalfaschistischen weltherrschaftsfantasien und einem imperfektem israel zu unterscheiden.

    so weit ich weiß wollen die juden nicht ihren glauben auf die gesamte welt ausbreiten oder schreien lauthals von der vernichtung eines kompletten volksstammes herum.

    ich weiß von keinem fall von terrorismus an dem juden beteiligt waren und sich und unschuldige in die luft gesprengt haben.
    OMG die zufuhr von tinte und beton in den gaza-streifen wird blockiert!! welch ein verbrechen gegen die menschheit.
    seid gewiss ein Hussein oder eine Ahmadinedschad hätten den gazastreifen voller juden schon längt dichgemacht und mit biologische kampfstoffe geflutet.

    wenn ein Ahmadinedschad und konsorten zum weltkrieg gegen die juden und alle ungläubigen aufrufen, wird das schlichtweg ignoriert.

    wenn die frauen menschen zweiter klasse sind und wie haustiere gehalten, verbrannt und gesteinigt werden, wird das ignoriert.

    wenn die muslimische bruderschaft zum weltkrieg gegen die ungläubigen aufruft, wird das ignoriert.

    das kann doch nicht wahr sein, dass diese arschloch-fanatiker tun und lassen können was sie wollen. bald wird es soweit sein, das wir sagen, wir VERSTEHEN den terrorismus gegen amerika und europa, weil wir sind selber schuld.

    lasst uns auf den gräbern der juden eine moschee bauen!

    lasst uns auf den gräbern der ungläubigen eine moschee bauen!

    ich erwarte mir von jedem muslim eine klare und deutliche distanzierung von terror und weltherrschaftsfantasien.

    das sind die big-points meine herrschaften.

    das sind reale gefahren für die demokratie und die freie welt.

    das sind reale weltherrschafts-fantasien.

    Pfugge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s