Njet njet njet

Die palästinensischen Araber haben mal wieder ein Gesprächsangebot der israelischen Regierung abgelehnt. Mit fast schon tragikomischer Zielsicherheit lassen sie eine Gelegenheit nach der anderen verstreichen, da sie in Wahrheit immer noch hoffen, dieses ihnen lästige Israel würde eines Tages von der Landkarte verschwinden, und weil sie, wie schon so oft zuvor, den Einflüsterungen ihrer vorgeblichen Freunde Glauben schenken. Man kann sich gut vorstellen, wie das abläuft, wie die Telefonleitungen zwischen Ramallah, Ankara, Damaskus und Teheran heiß laufen und die „guten Freunde“ die Palästinenser beschwören, nur ja keinen Kompromiss einzugehen, denn man werde das „Zionistische Gebilde“ – jetzt aber echt – in Kürze beseitigen. Dass dies seit 60 Jahren nicht klappt und niemals klappen wird, wollen die politischen Führer der Palästinenser nicht wahrhaben, also gibt man sich Illusionen hin und deutet Wunschvorstellungen zur Realität um. Doch die Uhr tickt und jedes ausgeschlagene Gesprächsangebot bringt die Region einem Krieg näher, den ich mir, wäre ich Araber, nicht gerade herbeisehen würde.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Njet njet njet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s