UNO bestätigt: Libanon griff IDF auf israelischem Territorium an

Was haben sie nicht wieder geschrieen und hysterisch in die Tasten gekloppt, die Israelhasser, als es am Dienstag zu einem tödlichen Schusswechsel zwischen den IDF und libanesischen Truppen kam, der vier Menschen das Leben kostete. Von „Provokation“ war die Rede, von „Einmarsch“, oder „illegaler Grenzübertretung“. Doch nun stellt die UNO klar: Die Israelis haben die Grenze nicht überquert, und sie haben die UNIFIL über die Arbeiten am Sicherheitszaun rechtzeitig informiert. Eine Information, welche die UNIFIL auch sofort an die libanesischen Behördne weitergab. Also dürfte wohl die israelische Darstellung stimmen, wonach die Libanesen ohne Vorwarnung den sich auf israelischem Territorum befindlichen IDF-Trupp beschossen haben. Das Resultat der hirnrissigen Aktion: Drei tote Libanesen und ein getöteter israelischer Offizier. Man fragt sich allerdings, was die UNIFIL eigentlich den lieben langen Tag über so macht, da sie weder die Wiederaufrüstung der Hisbollah, noch Angriffe der regulären libanesischen Armee auf Israel verhindern kann oder will…

Advertisements

6 Gedanken zu “UNO bestätigt: Libanon griff IDF auf israelischem Territorium an

  1. „Man fragt sich allerdings, was die UNIFIL eigentlich den lieben langen Tag über so macht…“

    Ist doch auf den Fotos gut zu sehen: Dumm neben den Libanesen rumstehen!

  2. Bemerkenswert ist, dass deutsche Medien den Vorfall trotzdem noch so darstellen, als beschuldigten sich da zwei „Hitzköpfe“ gegenseitig. Diese Faktenresistenz ist immer wieder erstaunlich.

  3. „Man fragt sich allerdings, was die UNIFIL eigentlich den lieben langen Tag über so macht…“

    Zum Beispiel zu versuchen, IDF-Provokateure an eskalationstraechtigen Aktionen zu hindern:

    „Israel teilte den UNO-Kräften am Dienstag gegen 06:30h morgens mit, dass es beabsichtige, einen Baum zu fällen in einem kleinen Streifen Land, von dem der Libanon der Meinung ist, er sollte auf ihrer Seite der Grenze sein, sagte Alain Le Roy, der Chef der Friedenstruppen-Operationen der UNO. Die UNO informierte daraufhin die Libanesen, die dagegen Einspruch erhoben. Alain Le Roy sagte, seine Truppen hätten daraufhin Verhandlungen hin und her zwischen den beiden Seiten begonnen, aber Israel beschloss nach ein paar Stunden einfach, die Operation durchzuführen, was um 11:40h vormittags zur Auseinandersetzung führte. Wir baten um mehr Zeit, damit beide Seiten zustimmen würden.“

    http://www.nytimes.com/2010/08/05/world/middleeast/05mideast.html?_r=3&hp

    Wer da wohl faktenresistent ist?

  4. #Jackester
    die unifil hat nichts zu verhandeln, das ist klar isr. teritorium , die unifil ist für den libanon zuständig und versagt täglich. die falle die die blauhelme stellen kann nur ein blinder, verblendeter oder verbländer nicht sehen! war ein fehler die unifil zu informieren, muss beim nächsten mal alles verdächtige im libanon plattmachen. beim letzten mal hat israel die jagd nach dem große töne spuckenden, fetten, rauschebärtigen, brillenträger mit schmusewindel auf dem kopf, nasralla eingestellt, weil der ober libanasse presidings seniora sich vor der UN nass gemacht hat.
    also abdulhammed schwetz keinen schrott.
    :mrgreen:

  5. Dankschoen fuer die primataere Einschlaegigkeit.
    ‚Alles plattmachen‘ is ne prima Sache, .. gell?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s