Haider-Saddam-Gaddafi-Connection

Dem Nachrichtenmagazin „profil“ liegen neue Indizien vor, wonach Jörg Haider von Saddam Hussein mindestens fünf Millionen Euro bekommen haben soll. Auch die Hinweise auf mutmaßliche Geldflüsse von Libyen nach Kärnten verdichten sich. In dem Krimi um dubiose Geldflüsse, Liechtensteiner Briefkastenfirmen und „verschwundene“ Hypo-Milliarden spielt eine Person eine zentrale Rolle: Der ehemalige kroatische Verteidigungsminister und General Vladimir Zagorec, der zur Zeit in seiem Heimatland eine mehrjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauchs absitzt, weil er aus dem Tresor des Ministeriums einfach einen Koffer mit Diamanten im Wert von rund rünf Millionen Dollar mitgehen hat lassen. Im Jahr 2000, als in Österreich eine Koalition aus ÖVP und FPÖ regierte, setzte sich Zagorec nach Wien ab. Man muss wissen, dass Österreich bei kroatischen Kriminellen aller Art einen hervorragenden Ruf als  Fluchtort besitzt, weiß man doch in diesen Kreisen, dass selbst international gesuchte Kriegsverbrecher wie Milivoj Asner, an dessen Händen das Blut tausender Juden, Serben und Zigeuner klebt, seit Jahrzehnten unbehelligt und von einflussreichen Leuten wie Jörg Haider und seinen Gesinnungskameraden beschützt ein angenehmes Leben in Klagenfurt führen. Bei Zagorec war jedoch der Druck der kroatischen Behörden so groß, dass man sich um eine Auslieferung nicht mehr drücken konnte.

Abgesehen von der Mammutaufgabe für Justiz und Medien, die schwindelerregenden Deals der Haider-Gang aufzuklären, darf der vielleicht wichtigste Aspekt nicht unbeleuchtet gelassen werden: Was verband Haider, Hussein Gaddafi und kroatische Politgangster miteinander? Meiner Meinung nach der völlige Mangel an Skrupel und Moral, die feste Überzeugung, Gesetze und Spielregeln könnten nach Belieben zum eigenen Vorteil ignoriert werden sowie eine tief empfundende Verachtung für den demokratischen Rechtsstaat. Und noch etwas hatten die Herrschaften gemein: Den Hass auf Juden im Allgemeinen und auf Israel im Speziellen.

Was Saddam Hússein und Muammar Gaddafi betrifft, muss ich diese These wohl nicht näher erläutern. Der eine hat zwei Angriffskriege geführt, hundertttausende seiner eigenen Staatsbürger ermordet und palästinensische Selbstmordattentäter finanziell unterstützt, der andere unterstützte jahrzehntelang den internationalen Terrorismus. Jörg Haider musste kleinere Kriminalbrötchen backen, aber das auch nur, weil er bloß in einem unbedeutendem Kleinstaat eine gewisse Rolle spielte. Aber er hat Erkenntnisse des Verfassungsgerichtshofs ignoriert, hat ihm missliebige Personen ohne zu zögern verleumdet und hat oft genug durch falsche Unterstellungen Existenzen zerstört, hat das Bundesland Kärnten de facto und wissentlich in den Ruin getrieben, hat die slowenischsprachige Minderheit in Kärnten systematisch verhöhnt, hat Mehrheiten gegen Minderheiten aufgehetzt, hat ein Anti-Ausländer-Volksbegehren initiiert und damit einen langjährigen Wunschtraum der neonazistischen Szene wahr werden lassen, hat alte Nazis öffentlich dafür gelobt, ihrer Überzeugung treu geblieben zu sein, hat politische Gegnern dämonisiert und dehumanisiert („Falotten“, „Filzläuse“ etc) und ihnen die Vernichtung mit Blausäure angedroht (und er wusste ganz genau, dass Blausäure nichts anderes ist als Zyklon B, das Gas, das zur Massenvernichtung der europäischen Juden benutzt wurde), hat Winston Churchill als „verabscheuungswürdigste historische Persönlichkeit“ bezeichnet, die Österreichische Nation in Nazi-Tradition als „ideologische Missgeburt“ beschimpft, hat die Bevölkerung zur Denunziation von „Kriminellen“ aufgerufen, wobei seine Partei quasi Polizei und Justiz in einem werden hätte sollen, kurz: Sie war schon eine rechte Drecksau, diese noch heute von seinen ihren Jüngern und Komplizen heiligenhaft verehrte und von Journalisten konsequent verharmloste Gestalt. Und eines ist besonders pikant: Haider, dessen Diadochen im Zuge der langsamen Aufklärung ihrer Missetaten stets auf die Unschuldsvermutung pochen, hat dieses Rechtsgut selbst mit Füßen getreten, indem er mutmaßlich straffällig gewordene Asylbewerber in eine Art Internierungslager auf der Saualm sperren ließ – eine Attacke auf den Rechtsstaat, die in der westlichen Welt ihresgleichen sucht.  Jörg Haider war von der Persönlichkeitsstruktur und seinen Handlungen her betrachtet also viel näher an Saddam und Gaddafi dran als an Politikern westlicher Demokratien. Wie seine beiden Diktatorenfreunde hat auch er sich als uneingeschränkter Herrscher über Kärnten geriert, hat den sich ihm gegenüber wohl verhaltenden Menschen Brot und Spiele und Jobs geboten und Kritiker an den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rand gedrängt. Das ist die wahre Wurzel der Haider-Saddam-Gaddafi-Connection. Das ihm mutmaßlich zugekommene Geld aus der Portokassa der Despoten war ein Sympathiebeweis unter Gleichgepolten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Haider-Saddam-Gaddafi-Connection

  1. Das wirklich Traurige ist meines Erachtens, dass der linke Mainstream, der sich nicht genügend von Haider distanzieren konnte, viele seiner Positionen teilt: Auch Mainstream-Linke kuscheln gern mit menschen(rechts)verachtenden Diktatoren, geben sich ungeniert judenfeindlich und haben eine sehr utilitaristische Sicht auf den Rechtsstaat.
    Das Problem ist vorwiegend der Stallgeruch. Wäre Haiders politische Biographie links geprägt gewesen, hätte er etliche (freilich nicht alle) seiner Thesen und Praktiken ebenso vertreten bzw. anwenden können – und die europäischen Medien hätten ihn hochgejubelt bzw. ihm gegenüber die typische Beißhemmung entwickelt, von der z.B. in Deutschland die Linkspartei profitiert.
    Es ist diese Affinität zum Täterprinzip – verwerflich ist nicht, was jemand macht, sondern wer etwas macht -, durch die sich die europäische Linke diskreditiert.

  2. Mister August! Fast alles stimmt von Deinen Ausführungen, jedoch einen Schmarren hättest Dir sparen können; „Was verband die Haider & Co..: Deine Antwort an Dich selbst: „Völliger Mangel an Skrupel..“ Sorry- viele Verbrecher nehmen einander das Geld ab- also gleiche (Un)moral, aber gegen einander. Richtig ist aber: Gemeinsamer Hass auf Juden u. Israel; Haider ist banal zu Tode kommen (Zu schnell mit dem Auto gefahren); seien wir froh!
    Jedoch: So einer ist ja mit großer Mehrheit gewählt worden u. primäar warum? Wegen des Versagens der Anderen u. zwar, wie in Dtl., waren/ sind diese unfähig, Zu-Einwanderer, unechte Asylanten draußen zu halten! Ich habe gesagt „unechte Asylanten“, d.h., Wirtschaftflüchtlinge, die überhaupt nicht in ihrem Land bedroht sind! Wir können nicht halb, letztlich ganz Afrika aufnehmen- was soll der Quatsch? Und wir ziehen dann dort hin oder wie? By the way:Mich könnt ihr einordnen als „wissenschaftlich, in dubio pro sinistra“! (Im Zweifelsfalle undogmatisch, wissenschaftlich links). Da dt. Entwickl.hilfe Min. half mit hunderten Millionen Euro, jedoch hat unsere „Rote Heidi“(SPD- Entw.Min.) lieber Gelder an überwiesen an die Bürokratien von Ländern, statt Geld konkret am Ort eines Projektes zu bezahlen und zwar nur in Abschnitten mit dem Baufortschritt. Wie üblich kam das Wenigste Geld bei den Projekten an! Heidi Wieczoreck-Zeul wurde im eigenen Ministerium dafür kritisiert und von mir per e-mails. Ich erhielt auch sogar Antwort! 14.8.10, Dr.No

  3. Mr. Tatzel..; wenngleich ich freilich alles verstanden habe, dieser Art Sophistik, bin ich dennoch höchst unzufrieden mit deinen Allgemeinplätzen. Man hört, daß Austria den geringsten %-Anteil Ausländer hat- u. dennoch die grösste Aggression hierzu- stimmt das? Du u. jeder sieht, Dr. No liebt es quantitativ, weil eben Vieles nicht prinzipiell abgelehnt werden kann, sondern nur ab einem gewissen Grad. Quantität schlägt dann in eine andere Qualität um! Z.B. hat München 27 % Ausländer. Was sagen Soziologen u. Demografen: ab wann wieviel % beginnt Überfremdungsgefahr? Bei Italienern u. Engländern können wir wohl mehr % ertragen, als bei Muslimen u. bei den laut Bundeskriminalamt 35000 Einsatzbereiten für Sprengstoff in Dtl. D`accord?
    Dr.No

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s