Libanon: Apartheid wackelt

Das libanesische Parlement hat beschlossen, Palästinensern eine generelle Arbeitserlaubnis für alle Berufszweige zu erteilen. Damit beginnt der Libanon nach nur wenigen Jahrzehnten damit, die lieben arabischen Brüder und Schwestern fast wie menschliche Wesen zu behandeln. So schnell arbeitet arabische Solidarität. Daran sollten sich Deutschland und Österreich, deren nach einem verlorendem Angriffkrieg 1945 aus den Ostgebieten geflohene Volksgenossen immer noch perspektivlos in ärmlichen Barackensiedlungen hausen, von wo aus sie Polen und Tschechien mit Raketen und Selbstmordattentätern heimsuchen, ein Beispiel nehmen, dann könnten vielleicht auch in Mitteleuropa irgendwann einmal Frieden und Wohlstand für alle einkehren…

Zynismus off: Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, der hoffentlich darauf schließen lässt, dass man in der arabischen Welt langsam, gaaaanz langsam damit beginnt, in der Wirklichkeit anzukommen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Libanon: Apartheid wackelt

  1. ja, das ist ein Problem das viele Randgruppen haben.
    Radikale Gewichtszunahme. Wer wie die Flüchtlinge im Libanon seit mehr als 60 Jahren ausgegrenzt wird „frisst“ seine Wut und Frustration durchaus in sich hinein.
    Was bleibt schon, wenn man nichts hat ausser dem kleinen Glück das ein gutes Essen bietet ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s