Antisemitismus, neu definiert

Gerade habe ich mich vor Lachen an meinem Tee verschluckt, als ich folgende zwei Sätze in einem Leserkommentar im „Standard“ sah:

Ich kann das Wort Antisemitismus nicht mehr hören. Kaum sagt mal einer gegen was gegen Juden, ist er sofort Antisemit.

Das hat in seiner völligen Bescheuertheit auch eine grandiose Komik. Man wird doch wohl noch ein paar antisemitische Ressentiments verbreiten dürfen, ohne gleich des Antisemitismus geziehen zu werden. LOL. Immer diese armen Hascherln, die meinen, nicht sagen zu dürfen, was sie tagtäglich sagen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Antisemitismus, neu definiert

  1. absolut.
    ab den moment, wo sich jemand beschwert, „man darf etwas ja nicht sagen“, ist damit belegt, dass man es scheinbar doch darf. vllt stört sich der kerl ja nur am widerspruch darauf, aber das is bei extremisten immer so: ab dem moment, wo sie selbst kritisiert werden, sind das die jämmerlichsten gestalten überhaupt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s