PI: „Proisraelisch“ gegen Israel

Die laut eigenen Angaben „proisraelische“ und „proamerikanische“ Website „Politically Incorrect“ hat bereits in mehreren Artikeln den Wahlerfolg der FPÖ bei den Wiener Gemeinderatswahlen bejubelt. Klubchef der FPÖ in Wien wird Johann Gudenus. Hier ein paar Aussagen dieses Kerls, den die „Israelfreunde“ und „Proamerikaner“ von PI anhimmeln:

„Es wird Zeit, dass die Öffentlichkeit über den seitens der Israelis geführten Staatsterrorismus aufgeklärt wird“ (2002, anlässlich der Einladung des rechtsextremen Antisemiten Richard Melisch durch den „Ring Freiheitlicher Jugend“)

„Die EU muss gegen den wild gewordenen Aggressor USA Flagge zeigen“ (Gudenus 2004 in der „tangente“, dem Organ des RFJ)

Den islamistischen Terror nennt Gudenus „Gegenwehr“. Für den Jungfreiheitlichen sind Selbstmordattentäter keine Terroristen, sondern „Freiheitskämpfer“. (Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands über Johann Gudenus)

 

Advertisements

4 Gedanken zu “PI: „Proisraelisch“ gegen Israel

  1. pi-news muss man in kein eck stellen, dagegen ist selbst sarazzin ein liberaler gutmensch und wilders ein intellektueller feingeist.

  2. Nur blöde, dass gerade bei PI die Autoren die Seite mitgestalten und es so ein breites Meinungsfeld gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s