Ein Herbstgedanke

Als ich gerade aus dem Fenster schaute und mir dieser graue Totenschädelherbst entgegenstarrte, kam mir folgender Gedanke: Das kosmische Hintergrundrauschen wird oft fälschlicherweise als Echo des Urknalls interpretiert. In Wahrheit handelt es sich dabei um das Gelächter, Gestöhne und Gegrunze Gottes, der sich an einem Snuff-Porno mit dem Titel „Die Schöpfung“ erfreut. Das dauernde Hauen und Stechen und Töten und Sterben und Leiden macht ihn geil, diesen Gott, denn das Sein ist wie Pornographie der erwähnten Sorte:  sadistisch, sinnlos, blutig, absolut pervers und ohne Happy End.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Herbstgedanke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s