Es wird eng für „adi“, Teil 2

Noch erscheinen neue Beiträge auf der ekelhaften Nazi-Website alpen-donau.info, doch die ersten im Zuge einer Polizeiaktion überführten Braunschädeln beginnen bereits zu singen wie die Kanarienvögel. Einmal aus der vermeintlichen Anonymität des Internet gerissen, ist es mit dem „Mut“ und den Steherqualitäten dieser Leute wohl nicht weit her. Jetzt darf nicht nachgelassen werden bei den Ermittlungen, und jahrelange verfassungsfeindliche Hetze sowie die ganze Latte anderer Straftaten von Drohung über Nötigung hin zu Verhetzung und Wiederbetätigung dürfen von der Justiz nicht als Lausbubenstreiche behandelt werden, vor allem angesichts der Tatsache, dass diese Leute das Lausbubenalter teilweise schon um 40 Jahre und mehr überschritten und versucht haben, eine Organisation mit dem Ziel zu schaffen, die Demokratie in Österreich durch eine nationalsozialistische Terrorherrschaft zu ersetzen.  Sobald „adi“ vom Netz ist und die Verantwortlichen vor Gericht stehen, werde ich für Freunde und Mitkämpfer eine Runde schmeißen. Aber noch ist der Kampf nicht gewonnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s