Meine Vorsätze für 2011

-In En Bokek binnen zweier Tage gefühlte drei Wochen verbringen, mir mit Russen eine heiße Schlacht am kalten Buffet liefern und mit Hautkranken im selben Swimming Pool planschen.

-Griechischen Anarchisten erklären, dass Paketbomben bürgerlicher Scheißdreck sind.

-Mehr rauchen

-Mal wieder einer borderlinenden Satanistin vorlügen, ich sei der Teufel.

-Julian Assange eine Packung Pariser schenken.

-Heinz Christian Strache betrunken machen und ihm dann Pejes flechten.

-Einen „Israelkritiker“ meiner Wahl zwangsweise nach Sderot umsiedeln.

-Den Weltfrieden einführen. Danach Henryk M. Broder mit Alan Posener versöhnen.

-BILD-Journalisten unterstellen, sie seien genetisch minderwertige Schmarotzer. Dann darauf warten, dass BILD die Schlagzeile bringt: „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“.

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Meine Vorsätze für 2011

  1. -Mal wieder einer borderlinenden Satanistin vorlügen, ich sei der Teufel.

    Erzähl mehr, ich hab mir das auch schon vorgenommen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s