Libyen, Iran, Europa

Am brutalsten gehen derzeit Libyen und Iran gegen die überall in der islamischen Welt aufflammenden Proteste vor. Das ist kein Zufall, sind das doch die seit dem Sturz Saddam Husseins fast konkurrenzlos gewalttätigsten Regime zwischen Atlantik und Indien. Libyen unter Gaddafi hat wie kaum ein anderes Land den internationalen Terrorismus unterstützt und ist auch für Anschläge in Österreich verantwortlich. Der Iran unter den Mullahs lässt weltweit Regimekritiker verfolgen und ermorden (auch in Österreich) und destabilisiert mit seinen Söldnerarmeen Hisbollah und Hamas ganze Regionen. Ob Terrorismus, Mord, Entführung, Erpressung – Iran und Libyen sind in fast allen Kriminalitätssparten Branchenführer. Und die derzeitigen Eliten beider Staaten wissen, dass man ihnen im Falle eines Umsturzes die Rechnung für die an den eigenen Bevölkerungen sowie an ausländischen Opfern begangenen Untaten präsentieren wird. Also lassen sie auf Demonstranten schießen, verhängen Todesurteile, wollen Friedhofsruhe erzwingen.

Wohin und wozu sich die islamische Welt entwickeln wird und was die Aufstände geopolitisch zu bedeuten haben sind Fragen, die derzeit niemand seriös beantworten kann. Eine lesenswerte Betrachtung über das Spannungsverhältnis zwischen Hoffnung, Sorge und Hilflosigkeit angesichts der historischen Ereignisse hat Timothy Garton Ash im „Guardian“ veröffentlicht. (deutsche Übersetzung hier). Eines ist klar: Europa steht vor einer gewaltigen Herausforderung. Das jahrzehntelange Paktieren mit abscheulichen Diktaturen könnte sich bald als ebenso gefährliche Kurzsichtigkeit herausstellen wie das Verschließen der Augen vor radikal islamistischen Bedrohungen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Libyen, Iran, Europa

  1. Worauf die Welt wartet, um endlich Position gegen die miesen Kreuzritter und Mörder zu beziehen, ist mir schleierhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s