Libyen: Enthaltsame Deutsche

Der UNO-Sicherheitsrat hat grünes Licht für militärische Aktionen gegen das Gaddafi-Regime gegeben. Interessant ist das Abstimmungsverhalten: Zehn Stimmen dafür und fünf Enthaltungen. Unter den „Enthaltsamen“ befanden sich erwartungsgemäß Russland und China, und es dürfte wohl eine sehr große Leistung der zuletzt auch von mir so gescholtenen US-Diplomatie gewesen sein, dass diese beiden Staaten kein Veto einlegten. Aber noch eine Nation hat sich enthalten, nämlich Deutschland. Ganz recht, jenes Deutschland, welches erst kürzlich von Gaddafi persönlich überschwänglich gelobt worden war. Berlin möchte wohl auf Nummer sicher gehen und für den Fall, dass der irre Diktator sich doch irgendwie an der Macht halten kann, vorsorgen, Weltgemeinschaft hin, zusammengeschossene Freiheitsbewegung her. Doch damit könnte sich Deutschland schwer verrechnet haben, denn es ist wohl nur noch eine Frage von Stunden, bis vermutlich die französische Luftwaffe damit beginnt, Gaddafis Truppen auszuschalten, und am Ende des Tages wird man sich in Libyen an die krumme Haltung der Deutschen Politik erinnern.

Advertisements

10 Gedanken zu “Libyen: Enthaltsame Deutsche

  1. Ob das, was wir aus weiter Ferne sehen können, wirklich eine „Freiheitsbewegung“ ist, wissen wir noch nicht.
    Das hat allerdings nichts damit zu tun, das Gaddafi überfällig ist …

  2. na ja, ich weis nicht.
    Ob es der NATO da nicht nur ums Öl geht ?
    ! KEIN BLUT FÜR ÖL ! …Sorry, alter deutscher Reflex 😦
    Dürfen wir den Libyern unsere Vorstellungen von Demokratie mit Gewalt aufdrücken ?
    Wir sollten auch nicht vergessen das damals die Afghanischen Rebellen in Bonn auf den Petersberg um NATO Truppen gebeten haben, die Bevölkerung von Afghanistan dann aber doch nicht so begeistert gewesen ist und sich zum Heldenhaften antiimperialistischen Widerstandskampf aufgerafft hat.
    Ausserdem ist der Gadaffi ja einer von den Guten, der Frauen fördert und Menschenrechtspreise stiftet und ganz doll gegen Imperialismus und so ist.

    Alles Gute Gründe dafür zu sein, gegen eine Militäraktion zu sein. Und überhaupt, kann man Gadaffi nicht auch mit Solikonzerten und freiwilligen menschlichen Schutzschilden stoppen ?
    Ich meine, er ist ja nicht George Bush jr ! 😉

  3. zu dumm nur, das diese armen Irren das gesunde deutsche Volksempfinden – zu Recht – für sich reklamieren können.

  4. Und was ist mit Frankreich, der noch als Gadaffi dort war, herzlichst empfangen wurde, sogar in einem Beduinenzelt? Auch dort wurde er immer herzlichst aufgenommen. Ich kritisiere auch die dt. Enthaltung, aber der Grund hier scheint mir sehr weit hergeholt.

  5. wieso weit hergeholter Grund ?
    Indem wir Deutschen gegen einen Militäreinsatz sind, können wir unsere moralische Überlegenheit wahren, falls es bei diesen Militäreinsatz zu Toten oder Verletzten unter der Zivilbevölkerung kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s