Besser spät als nie

Richard Goldstone nimmt weiteste Teile des nach ihm benannten Reports über die Operation „Gegossenes Blei“ zurück. Im Gegensatz zum damaligen Bericht, der von Antisemiten aller Länder begeistert aufgenommen und verbreitet worden war, gibt Goldstone jetzt zu, dass die israelische Armee keineswegs absichtlich auf Zivilisten geschossen hat. Freilich wird das den ressentimentgeladenen Israelhassern wurscht sein, aber es ist dennoch gut, dass die Wahrheit zumindest eine Chance gegen die Propaganda kriegt.

Advertisements

5 Gedanken zu “Besser spät als nie

  1. Was die ressentimentgeladenen Israelhasser betrifft, so gibt Ulrike Putz auf SPON die Linie vor: „Er sei beschimpft und bedroht worden, heisst es“. Da fragt man sich doch glatt, ob das Gestaendnis der Hamas-Fuehrung, dass die wahrend Cast Lead getoeteten Palestinaenser in der Tat hauptsaechlich (Para-)Militaers waren, ebenfalls nur durch „Beschimpfung und Bedrohung“ erpresst worden ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s