Peng

Normalerweise freue ich mich nicht darüber, wenn ein Mensch eine Kugel in den Kopf bekommt, aber im Falle Osama bin Ladens mache ich eine Ausnahme und erhebe mein Glas auf die Navy Seals.

Advertisements

11 Gedanken zu “Peng

  1. ich sage auch RIP, aber god bless america. ich freue mich von herzen dafür, dass wir nun hoffentlich weniger angst haben werden und in zukunft weniger moslems für die anschläge von wahnsinnigen büßen müssen.

  2. interessant ist die Reaktion der HAMAS darauf:
    „We condemn the assassination and the killing of an Arab holy warrior. We ask God to offer him mercy with the true believers and the martyrs.
    We regard this as a continuation of the American policy based on oppression and the shedding of Muslim and Arab blood.“
    Und mit diesen Leuten soll man einen demokratischen Dialog führen??

  3. Sehr verehrter Lindwurm

    Wenn Sie den Tod eines Menschen feiern, dann sind sie nicht besser als die von Ihnen so verhassten „Nazis“.

  4. zwar liegt mir nichts ferner als verschwörungstheorien aber ich glaub da will jemand (obama?) sein image aufpolieren und sich zum helden hochstilisieren.
    bin ladens dna wurde entnommen und sein leichnahm im meer bestattet!
    sorry, schon lange keine so schräge geschichte mehr gehört-ich hoffe ich werde eines besseren belehrt!

  5. Wer sagt, ein Christ dürfe sich nicht freuen über die Tötung eines Feindes der Menschheit, spricht ihm das Recht ab, aktiv für Frieden und die Bewahrung der Schöpfung zu streiten. Niemand freut sich über den Tod an sich. Aber Erleichterung zu empfinden, wenn die Ursache einer mörderischen Gefahr beseitigt wurde, ist weder unethisch noch unchristlich. Im Gegenteil: Es zeugt von einem Gewissen, das noch intakt ist.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/griff-in-die-speichen-freude-ueber-eine-toetung/4128086.html

  6. Diese bösen, bösen Amis jagen Osama einfach eine Kugel in den Kopf, ein deutscher Experte hätte das bestimmt anders gelöst, indem er unbewaffnet und mit einer Friedenstaube auf dem T-Shirt zu ihm gegangen wäre, um folgendermaßen an ihn zu appellieren:
    „Komm Osama, sei kluch, dat Terror, dat bringt doch nichts, da kannste dich ja nirgends mehr sehe lasse, weilste da ja auch Leute erwischt, die gar kene Jude sin, ik mein, wennste en wenich Folklore habe willst, kannste ja ruhich en paar Jude wegräume, da empfinde wir Arier immer noch klammheimliche Freude, aber pass dabei bloß uf, dassde im Umkreis eines Anschlags kene Fichte beschädichst, denn da verstehe wir kenen Spaß. Weil dat aber immer passiere kann, kommste besser nich nach Deutschland, in der Wüste oder bei den bösen Amis kannste hingege ruhich mal wat in die Luft sprenge, wennste mir dat versprichst, schwöre ich dich nie getroffe zu habe, worauf wir jetzt ja mal mit etwas naturtrübe Apfelsaft anstoße könne. Komm, sei kluch, sach Prost und schieß mir nich dauernd en Loch ins Glas.“
    Wenig später folgt ein „Beweis“, den die Naivlinge dieser Welt gerne weiterverbreiten: Osama ist kluch, schießt ihm kein Loch mehr ins Glas, sondern ins Herz.

  7. Ich schließe mich an: das war ein Freudentag für mich, und ich habe mit vielen Nachbarn geredet, die dschten alle genauso.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s