Zum Lesen und Nachlesen

„Mit diesen Leuten kann man nicht diskutieren“, sagt Bassam Tibi über islamische Extremisten, und er hat natürlich recht.

„Irgendwann ist sogar durch den Bierdunst überm Stammtisch die Nachricht gedrungen, daß niemand von der Europäischen Union mehr profitiert als die Deutschen. Und Prinzipien, die was kosten, leben nicht einmal im Land der Ideale ewig“, kommentiert Hermann L. Gremliza das gegentrendige Wahlverhalten in Deutschland, wo im Unterschied zu fast allen anderen EU-Staaten eruopafeindliche Parteien kein bislang Leiberl haben.

„Der Sozialdemokratie kann es aber nicht nur darum gehen, sinnvolle Einrichtungen zu bewahren, weil sonst alles noch schlimmer würde“, schreibt Tony Judt. Ob Faymann den Sinn dieser Worte verstehen kann?

„Folglich ist der Aufschwung durch sinkende Realeinkommen erkauft worden. Oder anders ausgedrückt, die Arbeitnehmer bezahlen ihn“, beschreibt Günther Lachmann einen der Hauptgründe für die erstaunliche Sache, dass die deutsche Wirtschaft heute besser dasteht als vor Beginn der Weltwirtschaftskrise.

Advertisements

4 Gedanken zu “Zum Lesen und Nachlesen

  1. Scheisse, dass die ganze Welt den Mord an Osama verurteilt, gell… (ausser den Israelischen Juden natürlich…)

  2. „Bedauerlicherweise sind die Leute, die es wagen, die Prediger des gemeinsamen Hauses Europa mit Zwischenrufen zu stören, eine Versammlung ausgesuchter Strolche, eine Contra, die nicht über den Kapitalismus und die Herrschaft der Bourgeoisie hinauswill, sondern dahinter zurück – in einen völkischen Nationalstaat, der gern ein klerikal- oder sonstwie faschistischer sein darf.“

    Zu schade, sonst würde man ja mitmachen.
    Sogar ich als Deutscher, der von explodierenden Unternehmensgewinnen rein gar nichts hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s