Gaza: Crisis? What Crisis?

Man lese und staune! Ausgerechnet im „Spiegel“ ist eine lesenswerte Reportage über die nicht vorhandene „humanitäre Krise“ im Gazastreifen erschienen. Auszüge: „Wer in diesen Tagen durch Gaza reist, der sieht Polizisten auf schicken weißen BMW-Motorrädern. Vor den Läden stapeln sich Berge von Wassermelonen, Tomaten und Pfirsichen. Nagelneue Autos fahren durch die Straßen, ein Einkaufszentrum und ein Fünf-Sterne-Hotel sollen bald eröffnen. Am Strand gibt es neue Restaurants und kleine Freizeitparks. Auf den ersten Blick gibt es keine humanitäre Krise in Gaza. (…) Hayeks offizieller Titel lautet: Generalsekretär des obersten Komitees zur Aufhebung der Blockade von Gaza. Er steht unter einem Mahnmal am Hafen von Gaza-Stadt, das der neun Türken gedenkt, die bei der israelischen Operation gegen die Flottille im vergangenen Jahr gestorben sind. Das Mahnmal ist eine etwa zehn Meter hohe Betonsäule, gekrönt von einer Weltkugel aus Eisen, es steht auf einem hübschen Podest aus Stein. Es ist nicht gerade ein Zeugnis von Betonknappheit. (…) Braucht Gaza den Zement, den die Flottille mitbringen will? „Wie viel Zement haben die Schiffe denn geladen?“, fragt Mansi und lacht. „Das ist ein Symbol, mehr nicht. Was die israelische Armee uns von der ersten Flottille geliefert hat, reichte nur, um zwei Häuser zu bauen. Das ist nichts.“ Dann steigt er in seinen silbernen Audi A6 und fährt davon.

Es gibt hunderte Millionen Menschen auf diesem Planeten, denen so eine „humanitäre Krise“ wie das Paradies auf Erden vorkommen muss. Das bedeutet nicht, dass in Gaza eh alles fein wäre und man die Leute dort beneiden müsste, aber Unannehmlichkeiten wie eine hohe Arbeitslosenrate und eine eingeschränkte Reisefreiheit sind zwar nicht schön, doch noch lange keine Katastrophe. Und auch diese unangenehmen Wirkungen der israelischen Teilblockade würden fast über Nacht verschwinden, wenn die Bevölkerung von Gaza die Hamas und andere Terroristen zum Teufel jagen würde bzw. die Hamas endlich ihrer Agenda, Israel vernichten zu wollen, abschwören täte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s