Cyber-Mob vs Israel

„Schon wieder Israel“, höre ich euch aufstöhnen, geschätzte Leserinnen und Leser, aber ja: Schon wieder Israel. Nicht weil ich davon besessen wäre und mir keine anderen Themen vorstellen könnte, über die zu bloggen sich lohnte, aber die Antisemiten sind derzeit ungewöhnlich laut und unerträglich. In diesen Tagen toben sich Judenhasser, Israelfeinde, Islamisten, Nazis und „Linke“ mal wieder in den Foren österreichischer Tageszeitung aus, und zwar dermaßen hetzerisch, von keinem Sachwissen gestreift und mit den ewig gleichen Stereotypen und Phrasen im ansonsten hohlen Schädel, dass man meinen könnte, sie hätten Julius Streicher gechannelt. Anbei eine kleine Dokumentation der Ergüsse dieser beinahe schon wieder bedauernswerten Leute.

Aus „Der Standard“:

-und alle die der rassistischen isr. Regierung nicht die stiefel lecken sind antisemiten, gelt? uebrigens, auch araber sind semiten.

-Sie verteidigen ein land welches es unter strafe stellt sexualverkehr mit juden zu haben wenn man selbst nur vortaeuscht jude zu sein. Menschenverachtend!

-Antisemitismus lernt man schon alleine durch beobachten der israelischen nahost politik!

-wer heute nach israel fliegt, unterstützt ein rechtsextremes menschenfeindliches regime, die wie die nazis agieren und jeden „regierungsgegner“ als terroristen abstempeln. die 1948 nach dem schrecklichen krieg gegen die juden aufgelegte erklärung der universellen menschenrechte sind nicht mehr gültig, langsam zerstört von den mächtigen der welt.

-In Saudi Arabien darf z.B. jeder ausreisen und einreisen. Die besetzten Gebiete der blühenden Demokratie Israel sind dagegen Freiluftgefängnisse – niemand kommt rein oder raus ohne die Erlaubnis des Regimes.

-es gibt wohl seit den 40ern kaum ein anderes land, dass dermaßen rassistisch agiert wie israel !

-Diese Mischung aus Aggressivität und Wehleidigkeit des offiziellen Israels kotzt mich an.

-ich habe vor ca 20 jahren israel auf meine absolute „no go“ liste gesetzt. mit sicherheit werde ich nicht mehr in dieses zutiefst faschistische land fahren.

Aus „Die Presse“:

-Na sehr gut! Jetzt gilt die Teilnahme an Solidaritäskundgebungen schon als Anarchismus? Ach ja: und wer mit den Israelis nicht einer Meinung ist der verweigert offensichtlich jedwede Autorität? Willkommen im Land der Freiheit, Demokratie und der Menschenrechte! (natürlich nur für Israelis und DEREN Symathisanten – versteht sich wohl von selbst!)

-So kann man’s natürlich auch machen, wenn einem der internationale Protest gegen fortlaufende Menschenrechtsverletzungen und Vökerrechtsbrüche auf die Nerven geht. Eigenartig nur, dass man das jedem anderen Land, das sich als Demokratie und zivilisiert bezeichnet, nicht so einfach durchgehen lassen würde.

-Israels Lobbyisten sitzen halt überall, auch hier in diesem Forum.

-Auch Israel wird den Frieden nicht verhindern können.

-Warum wird Israel überhaupt angeflogen? man könnte sich so die Frechheiten dieses Staates ersparen.

-Ein Mensch der gegen Unrecht/Korruption…… seine Stimme erhöht ist immer ein Provokateur in den Augen mancher. Deshalb gibt es in demokratischen Ländern das Versammlungs- und Demonstrationsrecht. In Israel darf man sich weder versammeln noch demonstrieren wie es ausschaut.

-Am besten wär´s wenn überhaupt niemand mehr nach Israel fährt/fliegt. Und den Geldhahn zudrehen!

-In einem solchen Land würd‘ ich nicht leben wollen. Auf geraubtem Land Bevölkerung vertrieben oder eingesperrt…

-Stasimethoden. Passt zu denen. 

Aus dem „Kurier“:

-Ich bin ganz Ihrer Meinung bezüglich der anständigen Juden die man umbrachte – nur ob „ALLE“ anständig waren sei dahingestellt! Auch im „Auserwählten Volk“ gibt und gab es Gauner – wie es eben so ist! Die heutigen Juden wehren sich nicht dagegen ausgerottet zu werden – sondern umgekehrt!!

-Die Welt ist so Gross und israelitis finden überall Platz, wo sie wollen.. Was ist eigentlich Kampf für ein handfolles Sand ( Erde )? Versuchen Sie einmal ihr „Angst“ mit der „Liebe“ ersetzen..

-Israel tritt die ganze Welt in den A…, kümmert sich einen Schmarrn um Menschenrechte und die ganze Wlet kuscht und bittet noch um Entschuldigung. Solange es dort keine gleichen Vorausseztungen gibt wird NIE Frieden sein. Wenn die Israeli nicht die volle US Unterstützung hätten wäre schon längst Frieden dort denn dann müssten die Israeli kooperieren.

-wenn österreich besetzt werden würde habe ich auch das recht mich mit allen mitteln zu wehren. die israelis sind durch erlebtes paranoid. sehe ich ein. trotzdem müssen sie nicht so ähnlich agieren in keinster weise wie es ihnen ergangen ist. die größten antisemiten sitzen in israel.

-So sehen eben die Menschenrechte in Israel aus. Leider darf man gegen Israel ja nichts sagen.

-Es gibt in Österreich nur Meinungsfreiheit die Pro JÜDISCH/ ISRAELISCH ist!

-Andere einsperren wenn man nicht JÜDISCH/ISRAELISCH denkt ist ja doch eine spezielle Bestrafungsform!

-mit antisemitismus hat das überhaupt nichts zu tun. wenn es ein land gibt, dass ein anderes besetzt und das sind eben die israelis und ich verurteile das, bin ich kein antisemit. antisemit ist für mich jemand der grundlos auf juden losgeht. ich verurteile auch die taten der palästinenser. schuld sind trotzdem die sogenannten vereine (uno ect) die ihren aufgaben nicht gerecht werden. ich würde dort solange blockaden machen bis frieden ist. israelis würde ich überall einreiseverbot geben, solange menschen wie tiere von ihnen in lagern gehalten werden.

-Was wären die Juden ohne Ihre Weltmachtspläne! Ein zum sterben verurteiltes Volk! Wenn man von Gott den Auftrag als auserwähltes Volk hat muss man sich schon anstrengen nicht wahr??  Daraus lässt sich dann auch die Untermenschenrolle für die restlichen Völker ableiten! War da nicht schon jemand in 30iger Jahren der auch solche Ideen hatte!damals nannte man es Nazismus und wie nennt man die heutige Israelische Politik?? Vielleicht Faschismus andersrum?

-Noch ein Grund b.a.w. keinen Urlaub in Israel zu machen.

Aus der „Krone“:

-Israel ist einer der rechtsradikalsten Staaten der Welt. Und Europa kniet davor – keine Spur von Sanktionen.

-und wieder ein Beispiel in welcher „gerechten“ Welt wir leben, wo sich der Israeli alles erlauben darf und der Rest der Welt seine verlogene Go…. hält, das solletn sich mal die Österreicher oder Deutschen erlauben, was gäbe es da für Wortmeldung div. jüdischer( vom Steuerzahler erhaltene) Vereine !

-dass es monster gibt, die die israelische politik, kindern ansreichend nahrung und medikamente zu verweiger, unterstützen, das ist wirklich traurig

-Die Israeli die ja immer nur selber zündeln, dürfen sich nicht wundern wenn ihnen andauernd ans Bein gepinkelt wird.

-diese ganzen friedesaktionen ob radlfahrn,friedenslauf,schiffe rlfahrn etc. bringen überhaupt nichts wenn der israeli nicht will, und der will nicht, denn wenn frieden ist kann er die welt nicht manipulieren – also bleibts dabei.

-Ich bin alles andere als Links-gerichtet…. aber das was die Israelis den Palästinensern antuen ist einfach unter aller Sau und wird nur deswegen weltweit gedeckt weil die Kapperlträger überall in den Führungspositionen zu finden sind !

-Scheinheilige Israelis ! Es handelte sich um Landraub und mehr nicht ! Raus mit diesen Gsindl aus dem Gaza Streifen…. keine Raketen auf Städte im Libanon und CO ! Schleichts euch endlich ihr Maden im Speck euch will dort unten eh keiner, es hat schon einen Grund wieso man mit einem israelischen Stempel im Pass in viele arabische Länder nicht mehr reingelassen wird !

-Was bist du für einer ein verkappter Israeli???? Es sind gerade die Weltspielchen des Israelischen Volkes, nur frage ich mich ob die in Österreich lebenden Juden nun Israelischen Volk gehören oder ob es Österreicher mit Jüdischem Glauben sind??? Denn als Freiheits liebender Österreicher kann weder ich sonst ein Österreicher solche Menschenrechtsverletzungen Dulden.

-sind die massenmordenden zionisten oder die unterdrückten und ständig bombardierten palästinenser die terroristen?

Aus der „Kleinen Zeitung“:

-Schon mal interessant woher die Israelis wissen wer „unerwünscht“ ist. Wie ist es ihnen möglich solche Listen anzulegen, zu wissen wer zwecks Demo anreist? Sehr viele Fragen und noch mehr mögliche Antworten wirft das auf….

-FREE PALISTINA; FREE GAZA

-Diesem Land, das ständig Menschenrechte verletzt, eines überzubraten hat nix mit Antisemitismus zu tun.

Advertisements

10 Gedanken zu “Cyber-Mob vs Israel

  1. Meiner Erfahrung nach kann man diesen dreckigen Antisemiten in jedem Medium ordentlich contra geben – ausser in standard!
    Wieso ist das so?
    Wieso wird dort so brutal gelöscht und jeder antisemitische Müll veröffentlicht?

  2. Hallo,
    auch ich bin angeekelt von 90% dieser Zitate und bezweifle dass es sich dabei um zielloses Trolling handelt, sondern dass da eine in Österreich weit verbreitete Haltung handelt.
    Aber ein „FREE PALISTINA; FREE GAZA“ per se ist doch keine antisemitische Haltung, auch wenn sie von einem Antisemiten kommen könnte bzw wird ja eine Pro „Palistana“ Haltung oft genutzt um ein einseitiges, Antisemitismus legitimierendes Bild aufzubauen. Und in diesem Kleinen Zeitungs Forum Kontext werden einige „grüne Stricherl“ zumindest auch einen braunen Farbton mitbringen. Aber es muss doch auch möglich sein für die Beendung menschenunwürdiger Lebensverhältnisse einer ganzen Region zu sein ohne damit gleich eine feindliche Haltung gegenüber einem ganzen Volk/einer Religion/eines anderen Staates einzunehmen? Die Situation ist vertrackt, für den meist unbedarften Mitteleuropäer sogar abstrakt, Empathie und *hust* Solidarität wird dabei halt vor allem für medial fokussierte Opfer empfunden. Aber Empathie ist an sich doch nicht das Problem, sondern viel eher ein möglicher und wichtiger Ansatz um sich mit diesem Thema zu befassen.
    Daher sollte meiner Meinung ein solches Zitat in einer Auflistung geistiger Fehltritte und kalkulierter Bosheiten so nicht auftauchen.

  3. Du musst dir die Bedeutung einer Parole wir „Free Palistina“ auch genau anschauen. „Befreit Palästina“, die Frage ist doch: wovon?
    Es gibt und gab nie einen palästinensischen Staat, ergo ist „Palästina“ nicht in einem Status der Unfreiheit, sondern in einem der Nicht-Existenz. Eine palästinensische Staatsgründung ist eine ganz andere Forderung als die einer nationalen Befreiungskampagne. Es geht nicht einfach um die Gründung eines Staates, dann wären z.B die als Siedlungen deklarierten Orte kein so großes Problem, es geht darum das in dem neu-geschaffenen Staat Palästina keine Juden leben sollen, Palästina also von ebenjenen „befreit“ werden soll.
    Dementsprechend ist eine Parole wie „Free Palisitina“ zwar wegen der Orthografie lächerlich, aber genau so antisemitischer Mist wie der Rest der Beiträge

  4. Ich glaube ja, es liegt an den Ferien. Ich merke das auch bei anderen Themen, dass die Idiotendichte seit 2 Wochen dramatisch zugenommen hat.

  5. @anderer David
    irgendwie richtig. für pazifismus ist derzeit kein platz in der zugespitzten wahrnehmung. aktivisten hier, militärs da, hamas dort. dass das alles scheisse ist geht daneben vollkommen unter.

  6. @ flo, antisemtischer Mist.
    Eine mögliche Interpretation, aber per se nicht die einzige, und bei einer Parole/Aussage hat ja auch die Intention eine tragende Rolle. Und natürlich spielt der Kontext die Musik, so eine Parole funktioniert dazu noch plakativ und kann dann tatsächlich in mehrere Richtungen verstanden werden. Wenn ich den Spruch nur noch im Zusammenhang mit Meldungen wie „würde allen viel besser gehen wenn usa und israel nicht da wären“ sehe, dann besetze ich ihn grundsätzlich negativ. Das mache ich persönlich jedoch nicht. Wenn ein Volk ein staatenloses, autonomieloses Dasein in den Lücken anderer Staaten und Königreiche fristet, dann ist das eine Form von Unterdrückung, dann kann man auch davon sprechen wie man sich aus diesem Zustand „befreit“. Dass dabei sofort auf antisemtische Logik und folglich Krieg geschlossen wird find ich schon auch bedenklich.
    Ich stimme dir aber zu, Aussagen genau ansehen. Aber damit zu meinem ursprünglichen Anliegen; weil ein genaues Betrachten und Verstehen dieser Parole in einem anonym geführten Zeitungsforum ist nicht möglich, es sei denn der selbe Poster meldet sich noch einmal zu Wort wodurch dessen Positionierung ersichtlich wird. Daher finde ich die Meldung als Teil einer Ansammlung solcher selbstentlarvenden Aussagen unpassend.

  7. Au Backe!
    Ösiland wie es leibt und lebt.
    Das ist wohl die Folge davon, dass das Land von Mozart und Beethoven 1938-1945 von Deutschen Truppen besetzt war.
    Oder von der Trinkwasserfluoridisierung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s