Terror in Norwegen: Wer sind die „Österreichischen Brüder und Schwestern“?

Der Massenmörder von Oslo hat ein „Manifest“ ins Internet gestellt, das eine einzige lange Anleitung für Terroranschläge, Umsturz und Rassenhass ist. Am Ende der Einleitung schreibt er, sein Machwerk sei in Zusammenarbeit mit „Brüdern und Schwestern aus England, Frankreich, Schweden, Österreich, Italien, Spanien, Finnland, Belgien, den Niederlanden, Dänemark und den USA“ entstanden. Wer sind die „Brüder und Schwestern“ aus Österreich? Und aus den anderen genannten Ländern? Es bleibt zu hoffen, dass den vollmundigen Solidaritätsbekundungen der Politiker mit Norwegen nun Taten folgen und die Kollaborateure des Schlächters ausfindig gemacht und zur Verantwortung gezogen werden!

Advertisements

4 Gedanken zu “Terror in Norwegen: Wer sind die „Österreichischen Brüder und Schwestern“?

  1. Nun, man findet sie leider überall, auf der Strasse, in der Kneipe und vor allem im Netz, wo sie ihr dumpfes Gedankengut verbreiten. Man schaue sich bloss mal ein paar der bei wordpress geführten Blogs an. Rassistische Hetze pur. Selbsternannte Retter des christlichen Abendlandes schwadronieren über muslimische Eselsficker, Sozialämter aussaugende Türken, vollverschleierte Gebärmaschinen etc.pp.
    Ich habe seit mehreren Monaten das zweifelhafte Vergnügen, in Österreich wohnen zu dürfen, wo die Bereitschaft, Andersdenkende, -glaubende und
    -aussehende zu unerwünschten Personen zu erklären besonders ausgeprägt zu sein scheint. Ist grad kein muslimisch Anmutender zur Hand, wird aber gerne auch mal der Anderssprechende (in diesem Fall hochdeutsch) genommen, obwohl blond, blauäugig und von hünenhafter Statur.
    Man ist halt gegen alles Andere, weil man selbst nur ´n armes kleines Würstchen ist.
    Das ist übrigens in allen Ländern so (habe schon in diversen gelebt), jedoch kann man sich in unseren Breiten dank zugesicherter Meinungsfreiheit pöbelnd verbreiten, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen.

  2. Ich glaube kaum, dass die tatsächlich außerhalb seines kranken Hirns existieren. Obwohl etliches von dem, was er schreibt schon unglaublich detailreich ist, z.B. wie er für seinen Freund Peter eine Ausrede wegen des Besuchs vom serbischen Kriegsverbrecher in Liberia und der Gründungszeremonie in London finden hat müssen, klingt das mit den Tempelrittern/PCCTS schon sehr nach der BBA.

    @ViaE: Bild Dir nix darauf ein – das ist so ziemlich die einzige Länder-Auflistung, bei der Deutschland fehlt. Ein „Deutscher christlicher Atheist“ ist sogar Gründungsmitglied der PCCTS (Zelle 4).

  3. „Man ist halt gegen alles Andere, weil man selbst nur ´n armes kleines Würstchen ist.“ Haben sich da zwei Gleichgesinnte getroffen? Gehört das arme Würstchen nicht auch zum etwas dumpfen Gedankengut? Mein slowenischer Optikermeister beim Fielmann wurde seiner Meinung nach durch einen „strammen“ Deutschen ersetzt, weil einer, der aus Slowenien kommt, nicht „gleichwertig“ sein kann. Fühlt sich jetzt in einem einheimischen Betrieb pudelwohl, obwohl er noch immer Slowene ist. Man kann nicht alle über einen Kamm scheren, es hängt meist von den handelnden Personen ab, wie sich die Dinge entwickeln. Ist das nicht auf der ganzen Welt so?

  4. Wenn es Mittaeter geben sollte – wofuer es bisher keine Belege gibt – dann muessen sie strafrechtlich verfolgt werden.

    Menschen, bei deren Gedankengut es Ueberschneidungen mit dem Moerder gibt, deswegen zu verfolgen, ist ein Angriff auf die Gedanken- und Meinungsfreiheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s