„PI“-Hetze jetzt auch im „Standard“

Jetzt ist die Tageszeitung „Der Standard“ wohl endgültig nicht mehr zurechnungsfähig. Anstatt einen journalistisch sauberen Artikel über die ideologischen Brandstifter, die die Lunte zum Massenmord in Norwegen mit angezündet haben, zu bringen, lässt man diese Luntenanzünder in einem Gastkommentar zu Wort kommen! Ausgerechnet das halbgare und verlogene Distanzierungsgewäsch von „Politically Incorrect“ serviert man uns, statt mal zu recherchieren, was dort sonst so Tag für Tag geschrieben wird und wie sehr das dort Geschriebene mit den paranoiden Vorstellungen des norwegischen Massenmörders übereinstimmt. Dem „Standard“ zum Nachdenken, hier ein paar Leserkommentare, die die Stammuser von „PI“ unter den Versuch der Redaktion, sich vom Sozialistenkinderkiller abzugrenzen, geknallt haben:

-Vielleicht ist die Tat tatsächlich eine Kampfansage an die verlogene Welt der MSM und der Multi-Kulti-Apologeten. Damit hat A.B. einen,aus seiner Sicht, Hauptschuldigen für das europäische Desaster von MultiKulti treffen wollen.

-Der Norweger hat uns klargemacht, was die Kehrseite des “inoffiziellen” Nichtbeachtens seiten der Offiziellen ist: Der Frust steigert sich. Er aeussert sich im dem was passiert ist.

-Wenn der Täter Multikulti und die verheerenden Folgen davon in der norwegischen Gesellschaft erwähnt, so ist er nicht allein.

-Alles sehr suspekt und unglaubwüdig. Wer steckt wirklich dahinter ? Wer hat es in Auftrag gegeben ? Wieder einmal Menschen geopfert, um politische Ziele zu erreichen ? War der “blonde Norweger” nur ein Werkzeug ? Wo wird der nächste, angeblich “rechte” Anschlag stattfinden ?

-Es ist eine konsequente Reaktion, er hat die bekämpft, die für ihn die Schuldigen sind. Die Mittel die er gewählt waren falsch, wahrscheinlich hat er für sich keine andere Wahl mehr gesehen, als diese Mittel zu wählen. Ich bin mir sicher das es noch viel mehr Menschen gibt die verzweifelt sind und überlegen ob friedliche Mittel wirklich noch zum Ziel führen.
Sozialisten und Islamisten nutzen schon seit Jahren die Mittel der Gewalt.

-In weiten Teilen muss man ihm Recht geben und werden viele mit ihm sympathisieren.

-Die überfallenen Jugendlichen aus dem Sozi-Lager sollen gerade an einer israelkritischen Kampagne mitgewirkt haben und werden in der Presse mit einem ? Transparent “Boikott Israel!” abgebildet.

-Die Massenzuwanderung und „Multi-Kulti“, die nicht klappen will, führen zu Radikalisierung an allen Seiten. Sogar der normale Bürger dreht langsam durch. Das wird letztendlich zum Bürgerkrieg führen – Jugoslawien lässt grüßen (dort hat „Multi-Kulti“ auch nicht geklappt). Ich hoffe sehr, dass die Regierenden die Botschaft verstanden haben: so geht es nicht weiter. Zumindest um ihre eigene Haut zu retten (der Terrorakt galt doch ihnen).

-Wenn das keine Inszenierung ist, kommt es doch genau richtig um vom Linken Dauer-Terror abzulenken.

-Die Positionen von Anders B., die in dem von Dir verlinkten Welt-Artikel als “hasserfüllte Gedankenwelt” betitelt sind an einigen Stellen polemisch, zum Teil aber nichts anderes, als eine nüchterne Beschreibung der nachweisbaren politischen Tatsachen in Europa. Ich finde sein Maß an Polemik in diesen Zitaten ist angesichts des Themas im erträglichen Rahmen und es überwiegt durchaus die sachliche und vollkommen berechtige Kritik an dem beispiellosen Umvolkungsprojekt unserer Eliten.

-Ich würde deswegen niemals gewalttätig werden, aber ich würde dafür gerne Schwachköpfen wie unseren großmäuligen Schrumpfhirnen der kultursozialistischen 68iger links und rechts eine Ohrfeige geben, als dankeschön für die Suppe, die sie uns da mit ihrer einen Turboextremismus erzeugenden unterdrückenden Ideotie eingebrockt haben.

Na, reicht das, lieber „Standard“? Nein? Na gut, dann schauen wir mal, was für Artikel diese angeblich so zerknirschten „Konervativen“ in den Tagen seit dem Attentat publiziert haben:

„Einwanderung per Asylbetrug“

„Wien subventioniert Ekelkunst von Zuwanderern“

Und, besonders „schön“:

„Utoya: Jugendliche dachten an Pali-Theater“

Advertisements

12 Gedanken zu “„PI“-Hetze jetzt auch im „Standard“

  1. Krass. Was ist denn der Standard für ein Blatt? Dass in Österreich Rechtsradikalismus salonfähig ist, ist ja nicht neu, aber alleine die Selbsteinschätzung von PI einfach so abzudrucken, ist eine harte Nummer. Österreich ist bis heute nicht entnazifiziert, das ist nur eines der vielen Beispiele.

    Vielleicht sind die Standard-Redakteure auch nur dämlich. Wäre zu hoffen.

    Hast du, Lindwurm, der Redaktion diesen Blogbeitrag zukommen lassen?

  2. Wollte auf diesen Artikel auch in den entsprechenden Foren verlinken.
    Aber die lachrosa Redaktion lässt es nicht zu …

  3. Ich finde den Standard gut. Der ist wenigstens bürgernah und nicht so abgehoben oder fremden Interessen unterstellt wie unsere „Intellektuellen“ oder die, die es gerne wären…

    Über die Empörung von so Typen wie gaynova69 kann ich nur lachen.
    Die Sprüche gegenüber Österreichern kann er sich stecken. Linksnazi!

  4. Naja, ohne den Standard jetzt allzu sehr verteidigen zu wollen aber dort kommen ja auch Gestalten wie der Wiener Hamas Sprecher Tarifa Baghajati zu Wort, nicht? Außerdem scheint mir die Focussierung auf die angebliche „Anti-Islam-Hetze“ etwas unausgegoren. Wenn der Täter wirklich nur von Rassismus getrieben war, warum hat er dann keine Moschee in die Luft gesprengt, warum hat er bei seiner Mord-Orgie keinen Unterschied zwischen hell- und dunkelhäutigen Menschen gemacht und warum trug er auf seiner Uniform die Auszeichnung „Marxist-Hunter“ und nicht „Muslim-Hunter“?

  5. bei „aronsperber“ stellt es kein problem dar, angesichts der morde unter dem nickname „sozialisten-jaeger“ zu posten.

  6. „Naja, ohne den Standard jetzt allzu sehr verteidigen zu wollen aber dort kommen ja auch Gestalten wie der Wiener Hamas Sprecher Tarifa Baghajati zu Wort, nicht? “
    Das ist doch die „Bossin“ der islamischen Glaubensgemeinschaft?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s