Die Faschisierung Europas

In Ungarn sollen nun Vertreter der Vorgängerregierungen von Victor Orbáns Regime eingesperrt werden. Wegen des „politischen Verbrechens“ der Staatsverschuldung. Arbeitslose sollen in bewachten Containerlagern „konzentiert“ werden, um de facto Zwangsarbeit zu verrichten. In Medien, die der mit Zweidrittelmehrheit herrschenden Regierungspartei Fidesz nahe stehen, wird gegen Juden, Roma, Sozialdemokraten, den Rechtsstaat und die EU gehetzt. Oppositionelle oder auch nur kritische Zeitungen und Rundfunksender werden ausgehungert und mit Sondergesetzen zum Schweigen gebracht. Orbán erklärt die westlichen Demokratien zu „Auslaufmodellen“ und lobt das totalitäre chinesische System. Kurz: Ungarn wird zu einem faschistoiden Staat. Die EU schweigt dazu. Die sozialdemokratischen Parteien Europas schweigen. Die internationalen Gewerkschaften schweigen. Viele konservative Parteien schweigen nicht nur, sondern sympathisieren offen mit der Entwicklung in Ungarn. Rechtsradikale Gruppierungen sehen in Ungarn ein Vorbild. Und weil alle schweigen oder gar zustimmen, kann sich die braune Pest ungehindert ausbreiten. Wie schon einmal in der Geschichte. Beinahe. Denn damals gab es einen entscheidenden Unterschied: Es gab einen antifaschistischen Grundkonsens in den angelsächsischen Staaten und es gab eine zumindest offiziell antifaschistische Sowjetunion (dass der stalinistische Kommunismus ein Verbrecherregime war, weiß man. Nicht ohne Grund greift Orbán mitunter auch auf stalinistische Methoden zurück). Heute aber sind die Voraussetzungen, den neuen Faschismus aufzuhalten, schlecht. Was Orbán macht, stößt auf Sympathie, von der amerikanischen „Tea Party“-Bewegung über Europas Konservative und Rechte bis hin zu den russischen Pseudodemokraten, den chinesischen Polizeistaatskapitalisten und sogar Vertretern der israelischen Rechten. Von außen wird keine Hilfe kommen, sollte sich der neue Rechtsextremismus in Europa durchsetzen.

Advertisements

13 Gedanken zu “Die Faschisierung Europas

  1. […] In Ungarn sollen nun Vertreter der Vorgängerregierungen von Victor Orbáns Regime eingesperrt werden. Wegen des "politischen Verbrechens" der Staatsverschuldung. Arbeitslose sollen in bewachten Containerlagern "konzentiert" werden, um de facto Zwangsarbeit zu verrichten. In Medien, die der mit Zweidrittelmehrheit herrschenden Regierungspartei Fidesz nahe stehen, wird gegen Juden, Roma, Sozialdemokraten, den Rechtsstaat und die EU gehetzt. Oppositi … Read More […]

  2. Klasse – Ungarn, Du bist klasse!

    „Wegen des „politischen Verbrechens“ der Staatsverschuldung.“
    Frag‘ doch mal die griechischen Demonstranten, was sie davon halten?

  3. Das kann er doch nicht machen.
    Er sollte das ganze lieber in linke Worte verpacken, z.B. die Vorgängerregierung wegen ihrer neoliberalen Politik vor Gericht stellen.
    Statt Zwangsarbeit gibt’s Resozialisierung, und die Medien unter staatlicher Kontrolle ist doch auch nicht schlecht ( der Staat kann bekanntlich alles besser, man muß nur die ARD Produktionen mit denen von HBO vergleichen ).

    Dann mag ihn auch die Süddeutsche wieder.

  4. alreech, guerrero und auch aron, der zB den bunga-bunga-fascho ganz süß findet, ist zu wünschen, dass sie eine völlig „weisse weste“ haben und auch der exakt richtigen bevölkerungsgruppe angehören.

    denn wenn der fachismus bald nach hause kommt, also zu uns nach österreich, wird es für viele, zb für mich, vermutlich sehr unangenehm.

  5. @tom93

    dass ein Großteil der Medien alle israelischen Politiker, die rechter als Uri Avnery stehen, als Faschisten hinstellen, stört dich.

    aber bei Berlusconi verwendest du genau dieselben dümmlichen Sprüche.

    es gibt genug an Berlusconi zu kritisieren, aber weder ist Berlusconi ein Faschist, noch sollte einem „aufgeklärten Linken“ das Sexleben eines Politikers interessieren…

  6. Ich kann dir versichern, das ich nach jeder Kategorie der falschen Bevölkerungsgruppe angehöre und meine Weste keineswegs weis ist 😉

    Und wie sieht’s mit Dir aus ?
    Bist Du dir sicher, nicht morgen als Faschist beschimpft zu werden, weil Du vielleicht die Dinge nicht so siehst, wie sie sein sollen ?

  7. @aron2201sperber: ach, Kinderprostitution ist jetzt Privatsache, für die man sich nicht zu interessieren hat? Ist dir bewusst, was du gerade machst? Du verteidigst einen Förderer der Kinderprostitution (bis zu einer Verurteilung gilt die Unschulds- und Ungustlvermutung).

  8. Kinderprostitution ?
    Ach ja, diese Ruby ist ja noch ein Kind…
    Sorry, aronspeiger, das ist Verharmlosung von Kinderprostitution…
    … aber dafür werde ich jetzt vermutlich auch als Faschist bezeichnet, oder ?

    Wie nennt man eigentlich Menschen die sich in ihrer Selbstgerechtigkeit suhlen und die moralisch empörten Spielen, wenn es gegen Andersdenkende geht… Heuchler ?

  9. @Alreech: du weißt, worum es geht, nämlich um die Förderung der Prostitution Minderjähriger. Dass du dich auf semantische Kleinigkeiten versteifst, zeigt doch nur, dass du Nebelkerzen werfen willst, um von den scheußlichen Taten Berlusconis abzulenken.

  10. Faschisierung und Islamisierung Europas

    Sogar die Vokabeln gleichen sich: braune Pest, grüne Pest…

  11. Nein, eigentlich will ich auf deine Heuchelei aufmerksam machen.

    Wobei ich mir sicher bin, wenn in deinem Bekanntenkreis jemand Sex mit einer 17 jährigen hat bezeichnest Du ihn als Kinderficker und zeigst ihn an, schließlich geht es dir ja um den sexuellen Missbrauch von Kindern… oder ?

    Die Prostitution Minderjähriger ist übrigens was anderes als Kinderprostitution… aber hey, solche Unterschiede sind natürlich unwichtig wenn es um Berlusconi geht, oder ?
    Eine eindeutige Politische Haltung steht schließlich über solchen semantischen Kleinigkeiten, wenn es um das Wahre, Gute, Richtige geht.

    Und wenn Ruby keine 17,5 sonder 18 + 1 Tag gewesen wäre dann hättest Du natürlich keine Probleme damit, das ein Politiker die Dienste von Prostituierten in Anspruch nimmt…
    Schließlich geht es dir nur um die Kinder….

    Und das Mohammed eine sechsjährige geheiratet und die Ehe im Alter von neun Jahren vollzogen hat, wie bezeichnest Du das, wenn es dir nur um die Kinder geht… ?
    (Vorsicht, jetzt nichts Falsches antworten, sonst ist man 1-2-3 ein Faschist, ein Nazi, ein Ausländerhasser, ein Islamkritiker… )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s