DSK: In dubio pro reo

Das Verfahren gegen Dominique Strauss-Kahn wegen versuchter Vergewaltigung wurde also fallen gelassen. Ich weiß nicht, was damals in der Hotelsuite passiert ist, und ja, es mag sein, dass „DSK“ ein Schürzenjäger ist, der die Grenzen des Akzeptablen, vielleicht auch des Legalen überschritten hat. Aber: Wissen tut das niemand. Und ich halte es in diesem Fall mit einem guten Freund, der Strafrichter ist, und der mir in einem Gespräch über den lange der Vergewaltigung verdächtig gewesenen Wetterfrosch Jörg Kachelmann sagte: „Es ist mir lieber, wenn ein mutmaßlich Schuldiger davonkommt, als dass ein Unschuldiger verurteilt wird“. Und Recht hat er, denn der juristische Grundsatz, der in zivilisierten Ländern Gültigkeit hat, dass man nämlich im Zweifel für den Angeklagten entscheiden sollte, muss auch und gerade bei Vorwürfen, bei denen Aussage gegen Aussage steht,  eingehalten werden. Natürlich ist das schwierig und hat einen unguten Beigeschmack, wenn es sich um Sexualstraftaten handelt, wo das mutmaßliche Opfer in aller Regel keine Zeugen vorweisen kann, und es wird nicht leichter, wenn der mutmaßliche Täter ein Spitzenpolitiker ist, dem man beste Connections und einen gewaltigen finanziellen Background durchaus unterstellen darf. Aber dennoch: Auch ein Mensch, der einem aus diversen Gründen nicht unbedingt sympathisch sein muss, hat das Anrecht, nicht wegen wackeliger Anschuldigungen viele Jahre in den Knast gesteckt zu werden. Und wackelig waren die Aussagen des Zimmermädchens allemal, da es gleich mehrfach widersprüchliche, ja falsche Aussagen gemacht hat. Und eine Strafe hat DSK eh bekommen: Er ist nicht mehr Chef des IWF, und auch andere politische Karrieren scheinen sich für ihn erledigt zu haben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “DSK: In dubio pro reo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s