Putins Fanboys

Ich habe mir die Internetforen diverser Österreichischer Zeitungen zum Thema Massenproteste in Russland durchgelesen. Ein Fehler, zumindest was meinen Magen betrifft. Wie sie da alle aufmarschieren, diese Putin bejubelnden autoritären Arschlochcharaktere, und vom warmen Wohnzimmer aus den Moskauer Mafiakapitalismus hochleben lassen, ist schon sehr deprimierend. Es sind dieselben Leute, die ansonsten gegen Israel, gegen die USA, gegen die EU und gegen die Demokratie an sich angiften. Dieselben Figuren, die schon für Saddam Hussein, Gaddafi, Ahmadinedschad und Assad als Jubelperser aufgetreten sind und noch immer auftreten. Ein widerlicher Mob bestehend aus Nazis, Rechtsextremisten, Anitiimperialisten und geistig armen Dumpfbacken, die den „Starken Mann“ verehren, da ihnen sozioökonomische Zusammenhänge zu komplex sind und sie sich daher nach der relativen Überschaubarkeit einer „gelenkten Demokratie“ sehnen. Für die Stallwärme des Führerprinzips würden diese Menschen sofort alle demokratischen und sozialen Errungenschaften eintauschen. Leider sind diese Lemuren wahlberechtigt.

Advertisements

5 Gedanken zu “Putins Fanboys

  1. immer wieder beeindruckend die demokratiekämpfer von der warmen stube aus.
    immer wieder beeindruckend, in der diktion die geistige nähe zum nationalsozialismus zu erkennen.
    ich gratuliere recht herzlich zu Ihrem stürmerpamphlet.

  2. Größtenteils Zustimmung!
    Ich kann mir gut vorstellen, daß viele Israel- und USA-Hasser, die es ja in Deutschland und Österreich überreichlich gibt, eine autoriäre „gesteuerte Demokratie“ besser finden als Meinungsfreiheit und Gerechtigkeit. Für die Russen haben sie sicher wenig Sympathie, lieben aber Putins Autoritären Kurs.

    Aber in einem Punkt liegt der Artikel falsch! Die Leute, die gegen die USA und Israel hetzen, sind meist die besten Freunde der EU. Es sind diejenigen, die gegen David Cameron (der sich gegen den von der EU vorangetriebenen Demokratieabbau stellt) gern als Finanzplutokraten, Antieuropäer und Helfershelfer der Londoner City diffamieren.

    Wenn wir für die Demokratie, für Meinungsfreiheit, Grundrechte und Souveräntität einstehen, wenn wir mit Israel solidarisch sein wollen, müssen wir uns gegen die EU positionieren.

  3. Lindwurm sagt, die Bejubler Putins wären diesselben, die sonst über USA, Israel und was auch immer schimpfen würden. Wen wundert es?

    Abgesehen davon, dass hier wiederum mit zweierlei Maß gemessen wird (siehe Georgien…), was mischt sich die USA in russ. Belange?? Das tut sie nämlich definitiv, indem sie NGO`s in Russland Millionen für deren „Russischen Frühling“ zukommen lässt!

  4. Wie geistreich und differenziert betrachtet, allen Antiimperialist_innen eine Nähe zum Faschismus („Führerprinzip“) oder zumindest das Sehnen nach einer totalitären Diktatur zu unterstellen. Vor allem die Gleichsetzung mit Nazis und anderen „geistig armen Dumpfbacken“ zeugt davon, dass SIE die sozioökonomischen Zusammenhänge rasiermesserscharf durchschaut haben. Weil halt alles, was anders denkt braun sein muss, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s