Die Post geht ab

Heute wollte ich etwas faxen. Leider besitze ich kein Faxgerät. Ich habe das mit dem papierlosen Büro nämlich ernst genommen. Also nichts wie hin zur Post. Pas Problem: Die Postfiliale in der Nähe der Klagenfurter Luegerstraße ist geschlossen worden. „Macht nix“, dachte ich mir, „gehst du halt zur Filiale in der Universitätsstraße“. Dort das gleiche traurige Bild: „Wir sind übersiedelt“. Ach ja, und wohin? „In den Lakesidepark“. Der Lakesidepark, liebe Nicht-Klagenfurterinnen, ist eine Ansammlung von Bürobauten auf der grünen Wiese zwischen Universität und Wörthersee. Schön weit weg von den Wohngebieten. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer erreichbar. Ich fuhr mit dem Auto hin, doch faxen durfte ich dort nicht, denn: „Tut uns leid, wir sind nur ein Post-Partner, bei uns können sie nichts faxen“. Ich musste schließlich zur Hauptpost im Stadtzentrum gondeln, um das verdammte Fax abschicken zu können. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz ganz herzlich bei ÖVP und FPÖ dafür bedanken, dass sie die Post auf ihre ganz eigentümliche Weise privatisiert und dafür gesorgt haben, dass es nicht einmal mehr in einem großen Klagenfurter Bezirk ein Postamt, das den Namen auch verdient, gibt. Das, liebe Schwarze und Freiheitliche, war ein weiteres Meisterstück eurer an Meisterstücken nicht armen Regierungszeit, so meisterhaft, dass sich heute die Gerichte und Untersuchungsausschüsse damit befassen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Die Post geht ab

  1. schon klar, dass es in dem beitrag um die servicewüste geht, aber papierlos faxen tue ich mit faxonline.at.

  2. Service-Wüste Kärnten… Schon ein Trauerspiel, wohin verfehlte Politik ein Bundesland führen kann. Bei uns in NRW sieht’s ähnlich aus. Seit dem immer mehr Postfilialen geschlossen werden, und diese stattdessen in Kioske (!!!) verlagert werden, kommen bei mir immer weniger Briefe auch tatsächlich an. Schon öfter wurden an mich gerichtete Briefe mit dem Vermerk „unbekannt verzogen“ zurück gesandt, obwohl ich gar nicht umgezogen bin…

  3. „Wer faxt denn heute noch… ? Is’ ja absurd…“
    u.a. verlangt ausgerechnet „nick.at“ eine bestätigung per fax…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s