Birnbacher-Honorar: Billige blaue Ablenkungsmanöver

Du, Gerhard Dörfler, deines Zeichens Landeshauptmann von Kärnten und Verwalter des destaströsen, wohl auch schwer kriminellen politischen und wirtschaftlichen Erbe Jörg Haiders, versuchst jetzt ein ganz dummes Ablenkungsmanöver, indem du den Birnbacher aufforderst, der möge doch bitte von jenen sechs Millionen Euro, die dein Parteifreund und Amtsvorgänger Jörg Haider zusammen mit ÖVP-Chef Josef Martinz ihm  zugeschanzt hatten, 5,7 Mille zurückzahlen. Weißt, Gerhard, es ist aber nun nicht so, dass der Birnbacher mit der Pistole in der Hand beim Jörg und beim Martinz aufmarschiert und die Kohle geraubt hätte. Es waren schon Haider und Martinz, die dem „Birni“ das Geld quasi aufgedrängt haben. Warum und wofür, wird hoffentlich im Verlauf des aktuellen Gerichtsverfahrens noch herauskommen.  Also: Bevor du, Dörfler, was vom Birnbacher zurückhaben willst, wendest du dich bitte zuerst an den Herrn Martinz, deinen geschätzten Koalitionspartner, denn der hat, zusammen mit dem von dir über alles geliebten Haider, den Deal eingefädelt und zu verantworten. Martinz Unterschrift prangt auf dem Wisch, mit dem sechs Millionen (es hätten ja nach dem Willen von Haider und Martinz erst gar zwölf Mille sein sollen) an Steuergeld für eine Nicht-Leistung verschenkt wurden (oder für eine ganz andere Leistung als jene, die man der Öffentlichkeit frech auftischte). Und nachdem du den Martinz aufgefordert hast, das Geld zurückzuzahlen, wendest du dich am besten noch deine eigenen Parteifreunde. Und wenn DIE dann das Steuergeld, das sie dem Birnbacher „geschenkt“ haben, zurückgeblecht haben, dann können von mir aus diese Herrschaften beim Birnbacher auf zivilrechtlichem Weg was einklagen. Kapiert, Dörfler? Gefordert wird zuerst beim Hauptverantwortlichen. Das wäre, ich sage es noch einmal, damit auch du das kapierst, 1. der verstorbene Haider bzw dessen Mitwisser und politische Erben und 2. der noch lebende Martinz. Der Birnbacher ist in der ganzen Sache ein Beitragstäter, aber nicht Auftraggeber und Gehirn. So, und jetzt darfst du wieder auf das nächste Zeltfest gehen und Negerwitze erwählen oder was du sonst halt so Intelligentes machst…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Birnbacher-Honorar: Billige blaue Ablenkungsmanöver

  1. Dem Lindwurm gebührt, ob dieser wahren Worte , wieder einmal eine Auszeichnung in Form eines möglichst umfangreichen Drohbriefes!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s