Respekt: Ein Schwarzer räumt auf

Damit hätte wohl keiner gerechnet, dass der neue Chef der Kärntner ÖVP, Gabriel Obernosterer, tatsächlich durchgreifen würde und man ihn das auch ließe, aber er hat es geschafft: Er hat die belasteten Querverbinder zum FPK, Landesrat Achill Rumpold, Klubobmann Stefan Tauschitz und Landesgeschäftsführer Thomas Goritschnig, zum Rücktritt „überredet“. Damit werden die Karten in Kärnten tatsächlich neu gemischt und nach den nächsten Wahlen könnten sich endlich mal neue Perspektiven abseits der blau-schwarzen Koalition, die im Kriminal versunken ist und das Land abgewirtschaftet hat, eröffnen. Die ÖVP hat damit auch gezeigt, dass sie doch noch Selbstreinigungskräfte hat. Hätte das FPK einen Funken Anstand,würden dort morgen Dörfler, Scheuch, Dobernig und Ragger zurücktreten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s