Nazi-Karikatur auf Straches Facebookseite

Der anlaufende Wahlkampf in Österreich wird schmutzig. Wir dürfen uns darauf einstellen, dass vor allem  bei der FPÖ alle noch eventuell vorhanden gewesenen moralischen Schranken fallen und vor nichts, vor wirklich gar nichts mehr zurückgeschreckt werden wird. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat darauf einen Vorgeschmack gegeben und auf seiner Facebookseite eine Karikatur gepostet, wie man sie aus dem „Stürmer“, dem antisemitischen Hetzblatt der Nazis, kennt:

Das ist tatsächlich in jeder Hinsicht klassische nationalsozialistische Propaganda. Die Regierung füttert einen fetten Mann („Die Banken“), der am Ärmel Davidsterne trägt, während ein hungriger dürrer Mann („Das Volk“) nichts kriegt. Meiner Meinung nach hat sich dadurch Strache (oder sein PR-Knecht, der die Facebookseite betreut) der Verhetzung, des Aufrufs zum Rassenhass und  der Aufstachelung zum Antisemitismus schuldig gemacht.

Interessant ist übrigens, dass sich jemand bei der FPÖ oder bei der Website, von der die FPÖ die Hass-Karikatur übernommen hat, die Mühe machte, die ebenfalls schon bedenkliche Orginalzeichnung extra zu „nazifizieren“. Hier das Original:

Wir sehen: Hier hat die Figur, die „die Banken“ symbolisiert, noch keine Davidsterne als Manschettenknöpfe und noch keine „Judennase“ im Stil der NS-Karikaturen.

Straches Rechtfertigungsversuch ist frech und dummdreist wie immer:

Okay, dann schauen wir also noch einmal ganz genau hin:

Doch doch, eindeutig Davidsterne. Keine Ausreden bitte, Herr Strache. Wie ein Davidstern ausschaut, dürften sie doch wissen, spätestens bei ihrem Israelbesuch, wo sie es sich nicht entgehen lassen wollten, die Opfer der Shoah zu verhöhnen, dürften sie ja welche gesehen haben. Und gerade sie, der sie sich und ihre Gesinnungskameraden als „neue Juden“ bezeichneten und für diese Anmaßung und diese freche Verharmlosung der Leiden der echten Juden heftigen Applaus von ihren Facebookfreunden bekamen, wollen einen Davidstern nicht erkennen, wenn sie einen sehen? Ich frage da mal höflich: Für wie dumm halten sie die Öffentlichkeit? Ich hoffe, sie werden sich für das Posten von Nazidreck demnächst vor Gericht verantworten müssen, sie Hetzer.

Update: Strache hat das Machwerk mittlerweile durch die ein bisschen weniger verfängliche Originalversion ersetzt. Weil er sich ja gaaaar keiner Schuld bewusst ist und weil da gaaaar keine Davisterne zu sehen sind, gell?

Update des Updates: Nein, auch die Naziversion der Karikatur ist immer noch auf Straches Facebookseite zu finden. Er ist entweder zu blöd oder unwillig, sie zu entfernen.

Advertisements

14 Gedanken zu “Nazi-Karikatur auf Straches Facebookseite

  1. Was ist daran Nazi-Propaganda ?
    Die Karikatur unterscheidet sich kaum von dem, was auch in Linken Kreise als typisch Kapitalistisch / Neoliberal bezeichnet wird.
    An jedem Stammtisch – egal ob nun Nazis oder Antifa – wird man mit solchen Meinungen begeistertes Nicken ernten.

  2. Ein UFO oder einige Alien auch schon gesehen? Wer da Davidsterne sieht, könnte auch schon so manch anderes „erspäht“ haben, das dem Gros der Mehrheit vorenthalten blieb……
    Regt euch lieber über die Demo gegen Israel auf, die gestern in Wien stattfand. Von echten Antisemiten! Aber das ist bei Linken scheinbar in Ordnung?

  3. Die übliche linke Geistesdumpfheit eben. Überall Nazis, selbst dort, wo gar keine sind.
    Krankhafte Gehirnwixerei.

  4. Da muss man sich nicht wundern , einerseits
    erlaubt das Gesetz andere Relegionen zu verhöhnen ( Mohammed Karikaturen) und findet das legitim, andersrum wird beim Thema Israel empfindlich reagiert und dramatisiert. Warum wird da mit zweierlei Maas gemessen?Rassen- oder Religionshass sollte generell nicht unterstützt werden , schon gar nicht durch ein Gerichtsurteil. Im GG steht „die Würde des Menschen ist unantastbar“ und das solltegerecht für alle Menschen unserer Erde
    gelten, egal welcher ethnischen Herkunft man ist.

  5. Ist es nicht so dass die Juden das globale Finanzsystem beherrschen? Zumindest habe ich das gehört – was hat das mit Antisemitismus zu tun?
    Ist es rassistisch wenn ich eine Karrikatur von einem Araber poste? …oder einem Chinesen?

  6. Anonym du könntest einer aus den geheimen FPÖ Gruppen sein die ich beobachte und auf die Wall of Shame in meinem Blog Poste. Ich weiß nur nicht wo ich dich einordnen soll.

  7. Mich ekelt vor unseren FPÖ-Nazis ebenso wie vor ihren Gesinnungsgenossen im Geiste, die in Israel das Sagen haben. Rassismus bleibt Rassismus, egal wo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s