R.I.P. Alvin Lee

Alvin Lee ist tot, verstorben am 6. März an den Komplikationen nach einem Routineeingriff. Er wurde 68 Jahre alt. Der ehemalige Frontman von Ten Years After  war einer der besten Gitarristen, die die Rockmusik je hervorgebracht hat.

Es war 1987 oder 1988. „Time to smoke your joints“, forderte Alvin Lee das Publikum in der „Szene Wien“ auf, bevor er sich in eine atemberaubende, 20 Minuten lange Version von „I´m Going Home“ stürzte, die dem muffigen Konzertsaal beinahe das Dach weggesprengt hätte. Er hätte die Leute übrigens gar nicht darum bitten müssen, etwas zu rauchen, denn allein die seit Beginn des Konzerts durch den Raum wabernden Marihuanaschwaden reichten aus, um einen in Kombination mit der Musik ganz weich im Kopf zu machen. Wiens Althippies und Neofreaks waren geschlossen angetreten, um einen der Helden von Woodstock zu hören, jener kleinen Veranstaltung mit 500.000 Besuchern, bei der Ten Years After den internationalen Durchbruch geschafft hatten. Dank des Films vom Festival sah die ganze Welt diese extrem tighte Band, deren Sänger und Gitarrist wie vom Teufel besessen über das Griffbrett raste und die Töne mit einer Geschwindigkeit aufeinander fliegen ließ, die man bislang noch nicht gehört hatte. Dass Lee damit für das oft bis heute anhaltende Missverständnis, ein guter Gitarrist müsse auch ein schneller sei, mit verantwortlich war, ist ein bedauerlicher Nebeneffekt, der dafür sorgt, dass immer noch seelenlose, aber rasante Skalen-Piloten von Unwissenden für ihre Geschwindigkeitsrekorde bejubelt werden, vor allem im Metal. Aber genau das unterschied Alvin Lee von den Nachahmern – sein Spiel hatte sehr wohl Seele. Er spielte sehr flott, aber auch mit Leidenschaft, und immer war seine Art, die Gitarre zu würgen, tief im Blues verwurzelt. Er wird uns fehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s