Abzockerklitsche Telering

Ich staunte kürzlich nicht schlecht, als mir der Mobilfunkprovider Telering (T-Mobile) zur Belohnung dafür, dass ich Kunde blieb und einen neuen Tarif wählte, eine Rechnung von über 80 Euro ins Haus schickte. Nicht mal zehn Euro  davon entfielen auf Gesprächsgebühren, der Rest setzte sich aus der „Servicepauschale“, der Grundgebühr für den neuen Tarif sowie der „Bearbeitungsgebühr für den Tarifwechsel“ zusammen. Das war aber eh nur die branchenübliche Verarsche. Richtig ärgerlich wurde es, als Telering diesen Betrag am vergangenen Dienstag mangels Deckung nicht von meinem Konto abbuchen konnte, denn schon heute lag eine Mahnung inklusive zehn Euro Mahnspesen in meinem Briefkasten. Bedenkt man nun, wie lange Überweisungen brauchen und wie lange ein Brief zur Zustellung braucht, ergibt sich folgendes Bild: Telering kann den Betrag nicht vom Konto buchen und sendet  eine SMS mit dem Inhalt „bitte zahlen sie den Betrag ein“, wartet aber eine eventuelle Überweisung gar nicht erst ab sondern schickt SOFORT ein Mahnschreiben aus, um unter allen Umständen die zehn Euro Mahngebühr kassieren zu können. Und das ist nun wirklich lupenreines Kunden-Abrippen, das sich durch nichts entschuldigen lässt. So agiert kein seriöses Unternehmen, so gehen Abzockerklitschen vor.

Veröffentlicht von

lindwurm

Der Lindwurm aus Klagenfurt

2 Gedanken zu „Abzockerklitsche Telering“

  1. Ja, mit den Mahnungen sind die Kollegen von den Telekommunikationsunternehmen flott zur Hand…
    Das ist bei A1 nicht viel anders. Ich habe seit Jahren keinen Abbucher bei der Handy/I-net Rechnung, ich gebe das lieber jeden Monat von Hand ein, weil ich dann gezwungen bin, die Rechnung zu kontrollieren….. (call me crazy, but that’s the way it is), ist für mich einfach eine Kontrolle. Vertrauen tu ich denen sowieso nicht.
    Wenn ich die Zahlung zB am letzten (manchmal sogar vorletzten) Tag laut Rechnung online tätige, warten die Kollegen den Zahlungseingang oftmals nicht ab und ich bekomme auf die nächste Rechnung 10 Euro Mahngebühr drauf. Ich mache dann einen Screenshot von der Überweisung bzw. schicken eine PDF rüber, woraus ersichtlich ist, dass die Zahlung noch rechtzeitig gemacht wurde und die Mahngebühr ungerechtfertigt ist. Schlimmstenfalls muss ich dann auch noch telefonisch Kontakt aufnehmen, um der Dame/dem Herrn in der Rechnungsabteilung obiges zu erklären. Wobei ich sagen muss, dass sie per Telefon immer sehr freundlich sind und bisher noch immer alles gut ausgegangen ist. Schließlich wollen sie ja keine Kunden verlieren, nehme ich mal stark an….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s