Rassistenpack

Die von der rechtskonservativen Partei Fidesz regierte ungarische Stadt Ozd wollte den Roma mitten in der Hitzewelle das Trinkwasser abdrehen. Nach massiven internationalen Protesten traute man sich das dann doch nicht, sehr zum Unmut der österreichischen Volksseele. Und für dieses Rassistengesindel wollen Grüne, FPÖ, ÖVP und SPÖ mehr „direkte Demokratie“ einführen? Habt ihr euch das gut überlegt?

„Krone“:

krone3

krone

krone2

krone4

 

krone5

 

krone6

 

„Die Presse“:

presse

presse2

presse3

 

usw. Mag nimmer mehr dokumentieren. Zu heiß die Temperaturen,  zu widerlich die Leute.

Veröffentlicht von

lindwurm

Der Lindwurm aus Klagenfurt

3 Gedanken zu „Rassistenpack“

  1. es scheint, es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Blödheit, aber beim Universum bin ich mir nicht so sicher!
    [frei nach Albert Einstein]

  2. @clerwoman
    hm, wahrscheinlich hast du recht, das dürfte „korrelieren“, wie man so schön (wichtig) sagt😉
    aber solche geistesriesen liest man auch in den foren von standard oder presse (s.o.).
    ich denke das sind oft einfach frustrierte wichtschas, wie man bei uns zu hause sagen würde.

    arbeitshypothese wäre zb

    * nicht viel in der birne (oder zu viel?)
    * frustrationspegel frage nicht
    * wichtigmachen im netz, weil bequem und halbwegs anonym
    * mir san mir mentalität bzw. leider noch immer
    * unterm hitler hät’s das nit gebm.
    (liste beliebie erweiterbar)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s