Die absolute Angela

Die Unionsparteien CDU und CSU haben die deutschen Bundestagswahlen klar gewonnen und könnten zum Zeitpunkt, da ich dies schreibe, sogar die absolute Mehrheit erreichen. Woran liegt das? Vor allem daran, dass die deutschen Wählerinnen und Wähler nicht ganz so doof sind wie jene verbliebenen Wählerinnen von SPD und Grünen, die immer noch Wahnvorstellungen der Sorte haben, die Sozialdemokraten und ihr grüner Beiwagen hätten irgend etwas mit Sachen wie sozialer Gerechtigkeit oder Fortschrittlichkeit zu schaffen. Die deutschen Wähler haben ganz richtig erkannt, dass sie, falls sie keine weitern brutalen Einschnitte bei Löhnen und Sozialsystem haben wollen, drei Parteien nicht wählen dürfen: SPD, Grüne und FDP. Es waren SPD und Grüne, die die Hartz-IV-Schandgesetze schufen, nicht Angela Merkel. Unter Merkel kam es nicht mal ansatzweise zu solchen Verschlechterungen für die arbeitenden Menschen wie unter Schröder und den Schröder-Komplizen Steinbrück und Trittin. Merkel steht für den sanft kommunizierten und hart umgesetzten Egoismus der deutschen Industrie, dem der Rest von Europa, ja der Welt egal ist, der aber für die Proleten im eigenen Land immer noch ein paar Brotkrumen übrig hat. Wenn ein Mindestlohn dem inneren Frieden, der bedeutet, dass das Kapital ruhig schlafen kann, nützlich scheint, ist Merkel dafür. Die FDP hat das nicht verstanden und flog darum aus dem Bundestag, denn so viele Apotheker, die gerne Sklaven beschäftigen würden, gibt es nun doch nicht, als dass diese eine eigene Vertretung im Parlament bräuchten. Wem übrigens an der SPD trotz allem, was sich diese Partei erlaubt hat, immer noch etwas liegt, der muss hoffen, dass die Union eine Alleinregierung stemmt oder notfalls mit den „Arschlöchern für Deutschland“ koaliert, falls es diese doch noch in den Bundestag schaffen. Anders wird sich die Sozialdemokratie nicht erneuern können. Aber wichtiger ist, dass all jene aufatmen können, denen unter einer rot-grünen Regierung die Vernichtung ihrer wirtschaftlichen Existenz gedroht hätte.

Veröffentlicht von

lindwurm

Der Lindwurm aus Klagenfurt

6 Gedanken zu „Die absolute Angela“

  1. Ja, die Hartz Iv Schandgesetze sind schon schlimm.
    Vor Hartz IV gab es Arbeitslosenhilfe. Wer zu den Besserverdienenden gezählt hat, konnte davon seinen Lebensstandard halten.
    Wer im Niedriglohnsektor gearbeitet hat ist direkt in Sozialhilfe gelandet, aber das hat ja nur ungelernte Arbeiter, alleinerziehende Frauen, chronisch Kranke und anderen „Pöbel“ betroffen der sich dann vom Sozialamt schikanieren lassen musste.

    Als Ingenieur, Akademiker oder Facharbeiter ist man selten auf dieses Niveau abgefallen. Das die SPD & Grünen diese Standesmäßigen Privilegien abgeschafft haben werden ihnen die Stammwähler nie verzeihen…
    Das sind nämlich die gut organisierten und gut bezahlten Facharbeiter und Akademiker.

    Ach ja, ein frisch ausgebildeter Apotheker bekommt im ersten Jahr laut Tarifvertrag 3.174,00 €uro… ein Sklavenlohn ?
    Die niedrigste Lohngruppe der IG Metall liegt bei 2075 €uro, bei der BGCE sind’s 2676 €uro.
    10 €uro Mindestlohn sind übriges bei 35 Stunden pro Woche (die maximal erlaubte Arbeitszeit laut Gesetz sind 48) 1400 €uro – zu wenig um eine vierköpfige Familie zu ernähren, wenn man auf Hartz IV verzichten will.

    Die miesen Löhne werden in der Gastronomie, im Frisörhandwerk, im Wachschutz und in anderen Dienstleistungsbereichen geleistet.
    Mag ja sein das die Besitzer dieser Firmen alle FDP wählen, aber sicher ist das nicht…
    Mein Frisör ist z.B. Pakistani und schneidet für 10 €uro. Dauert circa 10-15 Minuten, d.h. wenn es gut läuft schafft er 4 Kunden pro Stunde.
    Und davon zahlt er Miete, Material, Steuern, und lebt auch noch davon.
    Es reicht nicht mal um einen Angestellten anzustellen den er Ausbeuten kann…
    Auch der Wirt meiner Stammkneipe steht selber hinter dem Tresen, obwohl er doch als FDP Wähler seine Sklaven schuften lassen müsste.
    Aber ausser ein paar Studenten und Schüler die so wenige Stunden arbeiten das sie weder Steuern noch Sozialabgaben zahlen müssen sind die einzigen Personen die in der Kneipe mithelfen Frau und Kinder.

  2. Jaja, drücken „Linke“ unmenschliche Gesetze durch, hält sich der Widerstand in Grenzen, denn wer soll ihn dann leisten? Zeigen umgekehrt die Rechten den Anflug eines menschliches Antlitzes, steigt natürlich kein Linker auf die Barrikaden.
    Ja, Deutschland hat gewählt, sich nicht für abscheuliche Präpotenz, sondern für Muttis Besänftigen der german angst entschieden. Für Europa war der Ausgang der Wahlen ohnehin fast egal, weil es auf jeden Fall verloren hätte.

  3. lindwurm macht einen fehler, der bei „linken“ weit verbreitet ist:
    er bekämpft das bessere, weil es ihm nicht gut genug ist.

    die spd hat im vergleich zu 2009 etwa 2,7% an stimmen gewonnen.

  4. @Lindwurm
    „Die FDP hat das nicht verstanden und flog darum aus dem Bundestag“
    Nein, wer ungezogen zu Mutti ist und sie anspukt und Bonbonsklaut zum Alleinlutschen, der bekommt Haue. Das ist deutliche Praxis unserer Merkelei seit vielen Jahren, erst die eigene Wohnung von nallem befreit was da spu(c)kt, und nun die Nachbarwohnung – dort gleich alles rausgeschmissen – hätte ich wohl auch gemacht – oder glaubst du im Ernst, das habe der Wähler gemacht? Der hat nicht gesagt: „Erst UND Zweitstimme nur der CDU“, das war astrein gemerkelt, und warum – s. vorstehend.
    (du darfst dabei auch ruhig an einen Text von dir zum Mobbing der Grünen und deren Mobber denken, oder meinst du wohl, diese gremiengesteuerten Medien lassen sich ihre Merkel nehmen?)

    Nun wird ein neuer Anspucker gesucht – der dann auch – wie schon einmal – auf seine (eigentlichen) Grenzen zurückgestutzt wird – und wo ist Merkeline da sozial? Die macht das Ding, was jeder Kaufmann machen würde, um weiterzukommen – mehr eben nicht.
    Wollen sehen, was sie alleine macht – nun endlich (fast) ohne die eigenen Anspucker und ohne (!) Politsklaven, denn sie ist nun wohl endlich auch durchschaut.
    So ist das nun mal: Man bestärkt die politischen Gegner, die gerade an der Regierung sind (Schröder mit der von ihm unter den Nagel gerissenen SPD, so wie Fischer sich mal eben mit Cohnbendits Hilfe die Grünen unter seinen Nagel riß) darin, daß er ja „nichts schaffe“ – woraufhin dieser das Gegenteil mit „2010“ beweisen will, es weitgehend nicht erreicht – allerdings die Früchte des Gelungenen entet Merkel1 und Merkel2, wissend, daß Ergebnisse politischen Handelns immer erst Jahre später zu sehen sind, und halbiert dann die Gegner.
    Das ist weder eine gesunde noch stabile Basis, die noch labiler für die Menschen geworden wäre, wenn die Merkelei hätte tatsächlich absolutistisch regieren können, ohne daß sie sich überhaupt noch um einen Anspucker hätte bemühen müssen, und nicht etwa wie du meinst:
    „Aber wichtiger ist, dass all jene aufatmen können, denen unter einer rot-grünen Regierung die Vernichtung ihrer wirtschaftlichen Existenz gedroht hätte“ – da bist du wohl selber denen auf den fetten Leim gekrochen (wie viele Wähler), die du in deinem Artikel zum „Grünen bashing“ so toll beschuldigt hattest“

  5. @ap September 22, 2013 um 8:09 nachmittags
    „Jaja, drücken “Linke” unmenschliche Gesetze durch, hält sich der Widerstand in Grenzen, denn wer soll ihn dann leisten? Zeigen umgekehrt die Rechten den Anflug eines menschliches Antlitzes, steigt natürlich kein Linker auf die Barrikaden. Deutschland hat gewählt“ –
    Das müßtest du dir eigentlich selber erklären können (nach deinem Denkschema): Die „Rasse“ der Deutschen ist bereits genstrukturiert als Menschenfeinde, da hilft nur „ideologiefrei“ antideutsch zu argumentieren.

    @tom93 September 23, 2013 um 10:30 vormittags meinte
    „lindwurm macht einen fehler, der bei “linken” weit verbreitet ist:
    er bekämpft das bessere, weil es ihm nicht gut genug ist.“
    Nun @tom93, das beste wird sein, du erklärst mal hier kurz, was denn in deinem Verständnis „rechts“ und was „Links“ sein soll, dann wissen wir schnell, ob das so ist wie du meinst. Allerdings solltest du in keiner der beiden Erklärungen dabei die Begriffe „rechts“ oder „links“ verwenden, da das sonst eben keine Erklärung ist.
    Hier eine kleine (Denk)Hilfe dazu von dem österreichischen Dichter Ernst Jandl:
    „Manche meinen
    lechts und rinks
    kann man nicht velwechsern
    werch ein illtum“

    Meint diese politische Einteilung in Rechts und Links nun eine in religiös und atheistisch oder in „(H)Axe des Guten“ und „(F)Axe des Bösen“?
    Sag mal, was bei dir „rinks“ und was „lechts“ sein soll, da das offensichtlich kaum noch jemand richtig weiß und das gern verwechsert, und dann auch gleich mit, ob der Lindwurm nun „rinks“ oder „lechts“ sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s