Ciao, Zivilisation

Ein belgischer Häftling, der wegen Mordes und Vergewaltigung seit 20 Jahren einsitzt, erstreitet sich das Recht auf ärztlich assistierten Selbstmord. In Belgien darf sich jeder umbringen lassen, der „unterträgliche Qualen“ leidet. Dies sei bei dem Gefangnen der Fall, so ein Gericht. 15 weitere Gefägnisinsassen haben sich bereits nach der Todesspritze erkundigt. Die Leserinnen und Leser des „Spiegel“ sind sehr erfreut über diese Entwicklung.

screenshot-by-nimbus (1)

screenshot-by-nimbus (2)

screenshot-by-nimbus (3)

screenshot-by-nimbus (4)

screenshot-by-nimbus (5)

screenshot-by-nimbus (6)

Veröffentlicht von

lindwurm

Der Lindwurm aus Klagenfurt

2 Gedanken zu „Ciao, Zivilisation“

  1. dachte schon, ich sei der einzige, den das noch anficht. Mobbing in den Tod wird so zur denkbaren rechtsstaatlichen Option. Naja, der Zweck heiligt, lernte ich, die Mittel: http://sonntagsgesellschaft.wordpress.com/2014/08/27/mobbing-fur-den-guten-zweck/

    Schockierend wie faszinierend, dass die oft radikal- und auch linksliberalen Freunde des Todes auf Verlangen so absolut unfähig sind Zwänge zu sehen, die nicht von einer zentralen Gewalt ausgeübt werden. „Es gibt keine Gesellschaft, nur Individuen“, dies kontrafaktisch auch dann noch zu glauben, wo eine ganze Reihe von Individuen nötig ist, um den Tod ans Werk zu setzen, sollte doch eigentlich den Gläubigen selbst „unerträgliche Qualen“ bereiten?

    Abseits davon verstört auch die erkenntnistheoretische Unbedarftheit: Da soll einer also bei so klarem Verstand sein, dass er seine Gefahr für die Gesellschaft (hey, nun gibt es wieder!) absolut treffend einschätzen kann, und daraus auch noch den angeblich moralisch richtigen Schluss ziehen. Therapiefähig soll dieser Mensch aber nicht sein. Nicht mal im Ansatz.

    In Altenheimen treffe ich öfter auf noch relativ fitte Menschen weit über 80, die ganz gemütlich darüber plaudern, dass es schon besser wäre zu sterben. Zur Not würde man auch nachhelfen. Der Grund: die finanzielle Belastung für Kinder und Enkelkinder…

  2. Dieser junge Mann hat mit 20 Jahren ein 19 jähriges Mädchen vergewaltigt. . . . und was ist mit den Psychiatern, die legal und Hunderttausende Menschen vergewaltigen und zwangsmediatieren – und dafür noch fürstlich belohnt werden – und wie viel Schaden haben die Vertreter der christlichen Kirchen den Menschen angetan – in 2000 Jahren Herrschaft – und wie viel Mord und Vergewaltigungen richtet unsere Kanzlerin an, wenn sie Waffen verkauft und verschenkt – ein eindeutig aggressive Regierungen ?

    Sterbehilfe ist Euthanasie – Ihr seid auf dem Holzweg – gewaltig im Irrtum, wenn da wer meint, dass Menschen berechtigt wären, anderen Menschen das Leben zu nehmen, oder die Mittel zum Leben zu verweigern.

    Jeder Mensch, der in einen Körper inkarniert – hat das Recht auf Leben, weil er eine Lebens-Lern-Aufgabe zu erfüllen hat . . . . schlimm genug, wenn ein Mensch an dieser Lebens-Lern-Aufgabe behindert wird.
    Ihr solltet mehr Respekt zeigen vor Gott und dem göttlichen Willen. Denn auch die Sterbehilfe/Euthamasie -Befürworter haben eine Lebens-Lern-Aufgabe – und die lautet nicht Geld raffen und Spaß haben !!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s