Von Rechten und Nazis

Der Blog „Stoppt die Rechten“ liefert sehr wertvolle Beiträge zur Dokumentation und zur Bekämpfung neonazistischer Umtriebe. Aber etwas hat mich von Anfang an an der Webpräsenz gestört, und das ist der Name. „Stoppt die Nazis“ wäre passender, denn es gibt nun mal sehr viele Menschen, die politisch rechts stehen, aber mit Rechtsextremismus nichts am Hut haben und Nazis verabscheuen. Mit Rechten, die sich zu Demokratie und Rechtsstaat bekennen und sich klar von den Braunen unterscheiden, kann und soll man durchaus streiten und diskutieren und ihre Ansichten kritisieren, aber sie mit Politverbrechern in einen Topf zu werfen, wenn auch nur sprachlich, ist nicht wirklich okay und letztlich kontraproduktiv. Nur so als Denkansatz: Würde die RAF noch existieren und es gäbe einen Anti-RAF-Blog mit dem Namen „Stoppt die Linken“, würde ich mich, als in vielen Themenbereichen links positionierter Mensch, ganz schön ärgern.

„Goyim Pracht“ hört endlich auf

Gute Nachrichten aus dem Cyberspace: Der vielleicht abscheulichste, wahnsinnigste und verhetzendste antisemitische Blog im deutsachen Sprachraum, „Goyim Pracht“, gibt auf. Beinahe ist das ja schade, denn dieser Internetauftritt war dermaßen rasend irrsinnig, dass er die gesamte verrückte Weltsicht pathologischer Antisemiten auf den Punkt gebracht hat. „Goyim Pracht“ war auch insoferne aufschlussreich, da er ein die bizarre Querfront zwischen Nazis, Islamisten, Verschwörungstheoretikern, Ökofaschisten und schlichtweg Geistesgestörten in einem einzigen Blog nachlesbar machte. Trotzdem ist es natürlich gut, dass dieser Dreck (hoffentlich samt seines offenbar schwer gestörten Machers) aus dem Internet verschwindet…