„Solange sie brav ist…“

Die Abgeordnete der deutschen Partei „Die Linke“, Julia Bonk aus Sachsen, wurde zwangsweise in eine psychiatrische Klink eingewiesen. In diversen Politikforen kommentiert das der bräunliche Abschaum voller Schadenfreude. Ich weiß nicht, was Frau Bonk gemacht oder gesagt hat, das ihre Zwangseinweisung rechtfertigen würde. ich weiß nur, dass es mir bei den Kommentaren den Magen umdreht. Ebenso bei dem Gedanken, unter diesen Kommentatoren könnte auch der eine oder andere Pfleger oder Arzt sein.

-Logisch, dass man bei Verfolgungswahn aller Art (hier: Nazi-Paranoia), erst mal in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen wird. Kein Thema!

-Sieht gut aus, die Pfleger werden sich freuen

-Toll – müssen sie denn jeden Junkie-Abfall bei UNS abkippen? Ist in Dresden keine Klapse? Frau Bonk hat wohl zuviel davon geträumt, daß Heroin nicht abhängig macht. Naja, jetzt macht sie wahrscheinlich Bekanntschaft mit anderen „Benzos“.

-So lange sie brav ist, kann sie mehr oder weniger machen was sie will. Wenn sie Ärger macht, gibt es eine „Mach-Heia-Spritze“ oder sie wird fixiert, also ans Bett gefesselt.

-Daß sie so fett ist, könnte daran liegen, daß sie starke Psychopharmaka bekommt, manche lassen den Menschen aufdunsen.

-Die typ. linksradikale Fresse, so wie ich es gewöhnt bin – ob von den Genossinnen „der ersten Stunde“, den Alt-68zigern, den Gendervotzen oder dem ganzen femininen Gesocks aus der Umvolkungsindustrie. Da kommt mir das Kotzen!

-Linke sind doch von Natur aus geisteskrank. Wundert mich wenig.

-War „Bala-Bala-Bonk“ nicht diese überaus eifrige Nazijägerin, die hinter jedem Baum einen vermeintlichen „Nazi“ enttarnte, stets protegiert v.a. von den Staatsmedien wie SPIEGEL?! Eine paranoide Schizophrenie würde ich hier nicht ausschließen

-ich kann mir eine gewisse Häme nicht verkneifen. Stünde sie rechts, wäre sie wahrscheinlich nicht krank geworden. Aber so sind sie halt, unsere „Antifanten“. Immer schön gegen rechts pöbeln und dabei den Verstand verlieren. 

-Eine Dumme schlampe die Vergnügungssüchtig ist und von Politik keine Ahnung hat, – und sich nur links vorkommt, wenn Sie gegen Nazis ist, – ehrlich ist mir unbegreiflich wie so eine Zicke in den Landtag kommen  kann…da hat sie jemanden von der Stasi den Schwanz gelutscht anders kann ich mir den Aufstieg dieser Eule nicht erklären.

-Naja, wenn sie das Gras bei ihrem Lieblings-Neger kauft, hat sie gute Chancen, daß da noch ganz anderer Scheiß drin ist, als nur ein bissel THC.

-Mit Negern wrd die ohnehin schon einschlägige Erfahrungen gemacht haben.

-Diese Frau hätte vor 20 Jahren in ein ordentliches katholisches Internat gehört. Sie hätte dort lernen können zu beten, einen Haushalt führen, Kinder großziehen und einem Ehemann eine treue Frau zu sein.  
Unsere gottlose ökoschwule Gesellschaft hat ein Wrack aus ihr werden lassen.

-Ich denke, die Klapsmühle ist die passende Endstation. Finde gut, dass man solche Leute jetzt endlich medizinisch unter die Lupe nimmt.

-Geisteskrankheiten gehören zu den Bolschewisten,wie der Hopfen zum Bier!

-Psychisch Kranke habern nichts im Bundestag verloren, wo im Ernstfall z.B. über Krieg oder Frieden entscheiden werden kann.